Bericht 10-15

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

So, 15.02.2015, mehrere Bauprojekte werten Linden-Süd auf
Schöner Wohnen auf der Hanomag

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Wo früher Industrieprodukte gefertigt wurden,
entwickelt sich beidseitig der Hanomagstraße in Linden-Süd ein attraktiver Wohnstandort. Die Architekten und Ingenieure der agsta haben bei der Entwicklung des brachliegenden Hanomaggeländes Pionierarbeit geleistet. Eines ihrer Projekte sind die 2014 mit dem Niedersächsischen Staatspreis ausgezeichneten „Hanomaglofts“. In eine alte Fabrik wurden 23 barrierefreie, vor eineinhalb Jahren bezogene Appartements gebaut. „Im Prinzip eine Fortsetzung des Ahrberg-Viertels“, sagt agsta-Planer Heiner Rüschenschmidt, „durchaus auch etwas für Lindener Familien.“

Eine vergleichbare Fabrikumnutzung wird derzeit von der agsta direkt am Deisterkreisel geplant. Im Rohbau fast fertig ist bereits ein Neubauprojekt zwischen Fabrikhalle und Direktorenvilla. Hier wird zum kommenden Herbst in 11 Wohneinheiten eine Baugemeinschaft einziehen. Die Villa nebenan sowie das Direktionsgebäude der Hanomag sollen auch zum Wohnen hergerichtet werden. Insgesamt eine deutliche Aufwertung in Linden-Süd, dem mit über 30 Prozent Transferleistungsquote „ärmsten“ der drei Lindener Stadtteile.

Auch gegenüber tut sich was: Das 1922 auf über einem Hektar Fläche errichtete Produktions- und Verwaltungsgebäude Hanomagstr. 8  beherbergte seit 1970 zunächst die Juristische Fakultät der Leibniz-Uni, danach bis 2012 Teile der Fachhochschule Hannover. Eigentümer ist jetzt die auf hochwertiges Wohnen spezialisierte Dannenberg Immobilien GmbH – zum Kaufpreis von 2,26 Millionen. Derzeit läuft der Bauantrag: Im fünfgeschossigen Altbau, der sich bis zur Bornumer Straße hinzieht, und einem Neubau auf der Fläche eines Garagenhofes sollen zusammen 65% Eigentumswohnungen und 35% Gewerbeeinheiten entstehen.

 

Text/Fotos: Wolfgang Becker
Letzte Aktualisierung: 26.02.2015

2015.02.15_In_Hanomagstrasse_werden_zahlreiche_Bauprojekte_das_Viertel_aufwerten_K_1

In der Hanomagstraße werden zahlreiche Bauprojekte das Viertel aufwerten

Gutsituierte sind willkommen in Linden-Süd

Linden-Süd braucht mehr gutsituierte Bewohner. Auf diesen Nenner lassen sich diverse Äußerungen von im Stadtteil engagierten Menschen zusammenfassen.

So erzählen Lehrer  manchmal von der Notwendigkeit von mehr Kindern aus gutsituierten Familien. Das würde die Mischung in den Klassen verbessern.

„Wohlhabende sollten hierher ziehen - nichts gegen Ferrari und Porsche in Linden.“, hieß es sogar lautstark und ohne Widerspruch auf einer Veranstaltung 2012 in Linden-Süd.

Siehe: hier und hier

Weiterer Linktipp Spezial:Gentrifizierung

 

Text: Klaus Öllerer
Letzte Aktualisierung: 26.02.2015