Bericht 44-14

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Fr, 12.09.2014, Zusammen Leben in Limmer
„Andy repariert alles!"

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Hier will keiner wegziehen. Die sechs Parteien der Hausgemeinschaft sind in der Tegtmeyerstraße zu Hause. Und das schon sehr lange.

Die Eigentümerin Frau Merkel kaufte im Jahr 1963 das Haus, das zuvor ihrer Großmutter gehört hatte. Vor 17 Jahren erwarb ihr Bruder eine Wohnung im Haus, und wer sonst noch einzog, blieb: die vier Mietparteien wohnen allesamt seit mehr als 10 Jahren hier. Die Bewohner helfen einander. Dinge des täglichen Gebrauchs wie Haushaltsgeräte oder Werkzeuge werden untereinander ausgeliehen, das spart viele Anschaffungen. Fällige Reparaturen werden selbst erledigt - meistens von Mieter Andy, er kann das am Besten und er macht das gerne. Das gesellige Miteinander spielt sich im begrünten Innenhof  des Hauses ab. Mehrere Sitzecken können je nach Anlass und Wetterlage genutzt werden. Drei Grills in verschiedenen Ausführungen dienen der anlassgemäßen Beköstigung zum Beispiel beim sommerlichen Public Viewing im Hinterhof oder bei der Weihnachtsgrillparty. Da gab es im letzten Jahr Gänsekeulen aus dem Smoker. Ein kleiner Holzpavillon bietet Schutz und Gemütlichkeit in rauer Jahreszeit.

Für die Anmietung der Wohnungen gibt es bereits eine Warteliste...

 

 

 

Text/Bilder: Evelyn Schaefer
Letzte Aktualisierung: 21.09.2014

2015.09.12_011_hLL

Gut gelaunt mit Chilliezucht und Hauskatze. Eigentümer und Mieter der Hausgemeinschaft.

2014.09.08_IMG_3524_hLL

Graffitikünstler Gero Bitkoven aus Linden hat den Garagenhof optisch bis zur Wasserstadt verlängert.

2015.09.12_008_hLL_790

Die (fast komplette) Hausgemeinschaft aus der Tegtmeyerstraße.