Bericht 09-14

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Mo, 03.03.2014, aktuelle Mietpreisentwicklung, inflationsbereinigt
"Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt"

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

In den bisherigen Beiträgen zur Mietpreisentwicklung zeigte sich, dass über einen etwas längeren Zeitraum betrachtet die Preise im Stadtbezirk Linden-Limmer nur moderat gestiegen waren.

Doch wie sieht es aktuell gerade aus?

Dazu hat sich der Autor die Daten bei den beiden Anbietern Immobilienscout24 und empirica bis Ende 2013 besorgt.

Das war im Falle von empirica wieder kostenpflichtig (100 € !), aber dafür auch erkenntnisreich.

Betrachtet wird die Entwicklung der letzten 2-3 Jahre und wieder inflationsbereinigt.

Im Falle von empirica sind nur die letzten zwei Jahre verwendbar, da diese nach einer anderen Methode erstellt wurden als die Daten davor.

Die Ergebnisse sind verblüffend. Nach empirica hat es in Linden-Nord, -Mitte und Limmer in den letzten beiden Jahren keine Mietpreiserhöhung gegeben. Lediglich in Linden-Süd gibt es eine geringe Steigerung von 1%/Jahr.

Bei Immobilienscout24 sieht es ganz anders aus. Dort werden für alle Stadtteile des Stadbezirkes Linden-Limmer Mietpreissteigerungen von bis zu 4 %/Jahr ermittelt.

Diese Divergenz in den Daten beider Anbieter sind sehr gravierend.

Eine Mietpreisentwicklung sollte immer über mehrere Jahre betrachtet werden, da in kurzen Zeiträumen vorübergehende Schwankungen falsche Eindrücke erzeugen können.

Siehe hierzu auch Faktencheck Teil 1 + 2. (etwas runterscrollen, rechts)

Was unterscheidet die Daten?

Immobilienscout24:

Es werden nur die Daten von deren Internetseite verwendet. Dabei werden auch Daten doppelt gezählt, wenn diese quartalsübergreifend angeboten werden.

Zur Mittelwertbildung werden quartalsweise arithmetische Mittelwerte der Angebote berechnet. Dabei haben "Ausreisser" wie besonders teure oder billige Angebote deutlichen Einfluss. Mehr als die Hälfte der ausgewerteten Angebote liegen vermutklich unterhalb der jeweils angegebenen Mittelwerte.

empirica:

Es werden die verschiedensten Datenquellen benutzt wie Internet und Printmedien.

Seit 2012 werden Doppler, unplausible und Falschangaben direkt bei der Erhebung eleminiert, wie dem Autor mitgeteilt wurde. Diese neueren Daten sind nach Ansicht des Autors nicht mit denen Vorherigen kompatibel.

Zur Mittelwertbildung wird das Medianverfahren verwendet.

Dabei haben "Ausreisser" wie besonders teure oder billige Angebote keinen Einfluss. Die Hälfte aller verwendeten Angebote liegt unter den jeweils angegebenen Mittelwerten.

Die Daten von empirica werden auch von der Verwaltung von Hannover verwendet und gelten als die Solideren.

Da alles Durchschnittswerte sind, können die persönlichen Erfahrungen von Wohnungssuchenden im Einzelnen stark davon abweichen. Das sollte man dabei immer bedenken.

Wer mehr über die Daten und ihre Auswertung erfahren möchte, kann gerne mit dem Autor Kontakt aufnehmen.

 

Siehe auch: Premiere: Mietpreise inflationsbereinigt

 

Text/Fotos: Klaus Öllerer
Letzte Aktualisierung: 09.03.2014

2014.02.27_Angebotsmieten-Trends_Q4-2013_2014.03

Linden-Mitte

Himmelhoch jauchzend ...: Die Mietpreise sind nicht gestiegen (empirica_ -0,1 %/Jahr)) -

... zu Tode betrübt: Die Mietpreise sind gestiegen (Immobilienscout24: +3,1 bzw. 3 %/Jahr)

 >> Große Grafik

2014.02.27_Angebotsmieten-Trends_Q4-2013_2014.03.02_Linden-Nord_3-Jahre_2

Linden-Nord

Himmelhoch jauchzend ...: Die Mietpreise sind fast nicht gestiegen (empirica: +0,1 %/Jahr)

... zu Tode betrübt: Die Mietpreise sind stärker gestiegen (Immobilienscout24: +2 bzw. +4 %/Jahr) >> Große Grafik

2014.02.27_Angebotsmieten-Trends_Q4-2013_2014.03.02_Linden-Sued_3-Jahre_1_1

Linden-Süd

Himmelhoch jauchzend ...: Die Mietpreise sind kaum gestiegen (empirica: +1 %/Jahr) -

... zu Tode betrübt: Die Mietpreise sind stärker gestiegen (Immobilienscout24: +1,7 bzw. 3,8 %/Jahr)

 >> Große Grafik

2014.02.27_Angebotsmieten-Trends_Q4-2013_2014.03.02_Limmer_3-Jahre_1_1

Limmer

Himmelhoch jauchzend ...: Die Mietpreise sind fast nicht gestiegen (empirica: +0,2 %/Jahr) -

... zu Tode betrübt: Die Mietpreise stärker gestiegen (Immobilienscout24: +1,1 bzw. +3,5 %/Jahr)

 >> Große Grafik