Bericht 02-14

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Der Vorsitzende des Vereins, Hans-Jürgen Giesecke, war wieder in seinem Element. Gewohnt kurzweilig führte er in den Abend ein, um dann auch gleich die Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesministerin für Wissenschaft und Forschung, Edelgard Bulmahn aus Linden,  das Wort zu erteilen. Es ist Tradition des Vereins zum Jahresanfang gewichtige Themen durch kompetente Vortragende möglichst verständlich zu vermitteln. Im letzten Jahr war es die Immobiliensituation, die auf ein hoch interessiertes Publikum traf.

Edelgard Bulmahn hatte sich das nicht leichte Thema Was ist notwendig für ein gutes Leben? ausgesucht. Das wird nämlich im Bundestag durch eine Enquetekommission untersucht und heißt dort: Wachstum gleich Lebensqualität? Wohlstand neu gedacht

Wachstum war für uns notwendig, um unseren heutigen Wohlstand zu erreichen, so wie es das für ärmere Länder weiterhin ist. Ein gutes Leben besteht jedoch noch aus viel mehr als materiellem Wohlstand, was die Referentin im Einzelnen ausführte (Soziales und Teilhabe, Ökologie).

Das Publikum hörte ganz still zu und in manchen Gesichtern sah man wie die Gedanken arbeiteten, womit die Referentin wohl auch ein Ziel erreicht hatte.

Wer hätte das gedacht. Geldwunsch macht Erfinderisch. Heiko Postma trug so manche Überraschung vor. In Hannover sollten einmal der Fahrradbesitz mit einer Luxussteuer belegt werden. So hatte sich das der Rat damals ausgedacht. Die Pferdekutschen hingegen sollten davon verschont bleiben. Das geschah vor der vorletzten Jahrhundertwende. Der Plan kam nicht durch. Hermann Löns reimte damals ganz pro Fahrradfahren: Man stärkt sich und die Kniegelenke, durch ein Mal in der Mühlenschenke.

Das Publikum lauschte schmunzelnd und immer wieder lachend über die vielen Geschichten zu und von Hermann Löns..
Den Einfall des Abends trug Hans-Jürgen Giesecke vor angesichts der Lindener Politik.

In Anspielung an eine zwiespältige Bezirksratsresolution zur Beteiligungskultur („Lex Linden“) kündigte er ein Trainingslager zum Farbbeutelweitwurf und Steine werfen an. Das ganze als Wettbewerb bei Linden 07 unter dem Motto: Wir gehen mit der Zeit. Ein Verein in Bewegung.

Das war natürlich nur Spaß.

Bei einem ausgezeichneten Buffet, passenden Getränken, angenehmer Musik der Band Doppel.Duo und viel Gesprächen klang der Abend dann so langsam aus.

 

Text/Fotos: Klaus Öllerer

Letzte Aktualisierung: 20.01.2014

2014.01.18_IMG_1657_1_1

Edelgard Bulmahn, Bundestagsabgeordnete, hält den Vortrag zum Jahresbeginn. Thema: Wachstum gleich Lebensqualität? Wohlstand neu gedacht

2014.01.18_IMG_1663_1

Edelgard Bulmahn erhält vom Vorsitzenden Hans-Jürgen Giesecke eine Flasche Wein mit dem Namen „Lesegut“

2014.01.18_IMG_1671_1

Die Band Doppel.Duo sorgte für angenehme Hintergrundmusik.

18.01.2014, Neujahrsempfang Lebendiges Linden e.V
Kurzweilige Ansage, Vortrag mit Tiefgang und eine schmunzelige Lesung

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

2014.01.18_IMG_1669_1

Leckeres Döner-Buffet

2014.01.18_IMG_1666_1

Heiko Postma trug unter allgemeinem Schmunzeln Hermann Löns und seine Lästereien über Hannover vor.

2014.01.18_IMG_1660_1

Vortrag Edelgard Bulmahn: 10 Leitindikatoren der Enquetekommission des Bundestages  Wachstum gleich Lebensqualität? Wohlstand neu gedacht