Bericht 34-13

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Mo, 13.05.2013, Stadtverwaltung beteiligt Bürger an der Planung
Linden-Nord: Umgestaltung „Velvetplatz"

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

2013.05.18_013_LiZ_1_1

Diese Grünfläche zwischen Velvetstraße
und Wilhelm-Bluhm-Straße heißt vorläufig
"Velvetplatz".

Der Stadtgrünplatz zwischen der Velvetstraße und der Wilhem-Bluhm-Straße hat jetzt den Arbeitstitel „Velvetplatz" verpasst bekommen. Die Stadtplaner wollen diesen Namen aber keinesfalls vorgeben, die Anlieger der grünen Wiese zwischen dem Pfarrlandplatz und dem Leineufer werden den definitiven Namen selbst bestimmen. Im Rahmen des stadtweiten Programms „Hannover schafft Platz" wurde am 13.05.2013 die erste Bürgerbeteiligung in den Räumen der Salzmannschule abgehalten. In drei Arbeitsgruppen erarbeiteten die Anlieger, Stadtplaner und Stadtteilpolitiker gemeinsam eine Bestandsaufnahme des Areals, Verbesserungsvorschläge für den Umbau wurden gesammelt und notiert.

Der „Velvet" Platz ist bei den Anliegern sehr beliebt. Die Freifläche bietet Platz zum Spielen, Picknicken und Chillen. Die Ruhe nach der wuseligen Limmerstraße und die Nähe zum Leineufer werden als angenehm empfunden. Die „Fahrradrennstrecke" könnte durch eindeutige Verkehrsschilder etwas entschärft werden. Als extrem störend wird die Betonmauer am Spielplatz wahrgenommen, alle Beteiligten sind sich einig, dass hier unbedingt etwas geschehen muss. Ob Abriss oder Umgestaltung, die Mauer, so wie sie jetzt ist, muss weg.

Ein großes Konfliktpotenzial birgt der Wendehammer in der Velvetstraße/Ecke Eichendorffschule. Der rege Auto Bring- und Abholverkehr für die Schüler sorgt täglich für kritische Verkehrssituationen, die Bürger haben die Bitte an die Stadt, das zu ändern. Wenn nicht nur die Grünflächen, sondern auch noch die Verkehrsflächen geändert werden sollen, wird's natürlich teuer werden. Die Stadtplaner rechnen in diesem Fall mit Kosten in Höhe von 1 Millionen Euro.

Die Ergebnisse der Beteiligung werden jetzt von der Stadt ausgewertet und wahrscheinlich nach den Sommerferien ist eine zweite Bürgerbeteiligung geplant. Die Umbaumaßnahmen werden voraussichtlich im Sommer 2014 begonnen.

 

 

Text/Fotos: Evi Schaefer

Letzte Aktualisierung: 21.05.2013

2013.05.13_038_hLL_1

 

2013.05.13_033_hLL

Diese Grünfläche zwischen Velvetstraße und Wilhelm-Bluhm-Straße heißt vorläufig "Velvetplatz".

2013.05.13_042_hLL

 

2013.05.13_046_hLL

Fotos: Ideen sammeln in den Arbeitsgruppen