Bericht 21-13

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Die, 12.03.2013, So ein Wetter:
Frühling, komm endlich! Am besten sofort.

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Kaffee trinken, über die Limmerstraße schlendern und im Park spazieren gehen - wir wollen endlich, dass der Frühling kommt. Eine kleine Kostprobe konnten wir bereits genießen, doch noch will der Winter sich nicht ganz vertreiben lassen. 

Entstehung der Jahreszeiten

Der Frühling sorgt dafür, dass die Tage länger werden und die Temperatur steigen. Wechselnde Jahreszeiten entstehen durch die Bewegung der Erde um die Sonne. Da die Erdachse geneigt ist, gelangen mal mehr und mal weniger Sonnenstrahlen zu uns. Am Frühlingsanfang, dem 20.März, dauern Tag und Nacht jeweils genau zwölf Stunden. Licht und wärmere Temperaturen führen dazu, dass die Natur aus dem Winterschlaf erwacht. Und vielleicht weckt er ja bei dem ein oder anderen Frühlingsgefühle? Die steigende Anzahl der Sonnenstunden führt zu einer Vermehrung des Glückshormons Serotonin im Gehirn und gute Laune hilft natürlich auch bei der Partnerwahl.

Frühlingsorte in Linden

Während der Frühling noch etwas auf sich warten lässt, wächst die Vorfreude, die schönste Jahreszeit in Linden genießen zu können. Ein besonderes Spektakel kann hier bewundert werden. Auf dem Lindener Bergfriedhof präsentiert sich alljährlich ein blaues Blumenmeer. Der Verein Quartier lädt auch in diesem Jahr am 7. April zum Scilla-Blütenfest ein.  Ein blaues Blütenmeer von Scilla-Blüten zeigt sich jedes Jahr, wenn der Schnee verschwunden ist, auf dem Lindener Bergfriedhof. Begleitet wird jenes von einem Kulturprogramm und für das leibliche Wohl wird ebenso gesorgt.

Osterfeuer in Linden

Und wenn der Frühling vor der Tür steht, kann Ostern auch nicht mehr allzu fern sein. Am letzten Märzwochenende locken die traditionellen Osterfeuer die Lindener Bewohner vor die Tür. Die Faust lädt am 31. März ab 18.00 ins Gretchen ein. Und auf der Ratswiese in Limmer wird der Winter am Ostersamstag einfach weggebrannt. >> alle Termine. Traditionell gilt das Osterfeuer symbolisch für die Wiederauferstehung von Jesus Christus, welche durch das Feuer repräsentiert wird. Jedoch ist es nicht sicher, ob es sich dabei auch um eine vorchristliche Tradition handelt, um schlichtweg die kalte Jahreszeit zu vertreiben. So wurde die Asche auf Felder verstreut, womit sich die Menschen eine gute Ernte erhofften. Eines ist klar: Das Osterfeuer hilft sicher, den Winter zu vergessen und sich darauf zu freuen, den Frühling an schönen Orten in Linden zu verbringen.

Und nicht zuletzt ein paar Tipps von im Stadtteil Großgewordenen. Wo verbringen die Lindener den Frühling am liebsten? „Lindener Berg, mein Balkon, das Ihme-Feuer und das Mephisto" sind Julians Lieblingsorte. Till genießt die ersten Sonnenstrahlen vor allem im Von-Alten-Garten. Das sind doch gute Aussichten! Der Frühling kann kommen.

 

Text: Carolin Nax,

Fotos: Archiv halloLindenLimmer.de oder wie angegeben

Letzte Änderung: 27.03.2013

2013.03.12_12032013149_K_2_1_1

Diese Kühe in Limmer haben es auch bei ständigen Minusgraden im März draußen ausgehalten. Dabei waren sie ganz still und guckten nur etwas ratlos. Auch die hinten liegenden Kälber ließen sich durch die Kälte nicht aus der Ruhe bringen.

2013.03.16_P1010444_1_1

Julian und Till aus Linden-Mitte freuen sich auf frühlingshaftes Wetter. Foto: Carolin Nax

2012.03.08_010_1_2

Anfang März 2012, die Scilla hat sich durch den kalten Boden an die Sonne gedrängt. Es ist Frühling.