Bericht 59-12

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Die, 13.11.2012, Jubiläum
5 Jahre LindenLimmerStiftung
Einladung

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Nach fünf Jahren des Wirkens kann die LindenLimmer Stiftung einiges an Erfolgen vorweisen. So stieg die Stiftungssumme von ursprünglich 50.000 € auf über 120.000 € an. Die Beträge wurden fast ausschließlich durch ortsansässige Firmen und Personen geleistet, wobei auch eine Anschubfinazierung der Stadt Hannover über 25.000 enthalten ist. Die Liste der im Stadbezirk unterstützten Projekte ist mit fast 90 recht lang und wird laufend länger. Die dabei verteilte Gesamtsumme beträgt heute bereits 47.000 €.

Obwohl es inzwischen viele unterstützte Projekte gibt, fiel die Beteiligung an der Jubiläumsveranstaltung mit ca. 70 Anwesenden doch etwas gering aus.

Die Stiftung ist im Stadtteil sehr aktiv. Bei stadtteilbezogenen Veranstaltungen sind ihre Mitglieder meistens präsent und sammeln und werben, um das Stiftungskapital weiter zu erhöhen. Das dabei verwendete Glücksrad ist inzwischen zu so etwas wie einem Markenzeichen geworden.

www.LindenLimmerStiftung.de,
www.stiftung.linden-entdecken.de  

Fotos/Text: Klaus Öllerer
Letzte Änderung: 16.11.2012

2012.11.13_IMG_6954_1

Gunda Puls führte kompetent durch die Veranstaltung. Sie vertrat die dafür ursprünglich vorgesehene Petra Brodrück (Stiftungsratsmitglied), die verhindert war.

2012.11.13_IMG_7038_1

V.l.n.r.: Gisbert Fuchs (Stiftungsrat), Petra Bliwert (Vorstand), Joachim Rademann (Stiftungsrat), Kurator Ilsensee mit Gütesiegel (Bundesverband Deutscher Stiftungen) , Claus-Peter Schiefer (Vorsitzender), Erdmuthe Fischer (Vorstand), Barbara Knoke (Stiftungsrat)

2012.11.13_IMG_7003_1

Bürgermeister Benrd Strauch, der selbst in Linden-Süd aufwuchs, fühlt sich nach wie vor eng mit dem Stadtbezirk verbunden, wie man seiner launigen Rede entnehmen konnte.

2012.11.13_IMG_6978_2

Limmer Eisbahn: Lars Wichmann und Klaus Mohr stellten launig das von der Stiftung unterstützte Projekt vor. "Sogar die Schweitzer wollten von uns wissen wie man eine Eisbahn baut!", so Lars Wichmann voller Stolz.

2012.11.13_IMG_6961_1

Schirmherrin Edelgard Bulmahn setzt sich immer wieder effektiv für die Stiftung ein.

2012.11.13_IMG_7043_2

Mit dem von der Schirmherrin Edelgard Bulmahn gespendeten Buffet klang die Veranstaltung aus.

2012.11.13_MVI_7005_1

Der DGB Chor sang traditionelle Lieder.

2012.11.13_IMG_7008_1

Bezirksbürgermeister Rainer Grube erzählte von seiner anfänglichen Distanz zur Stiftung, weil er sie für ein "Ablenkungsmanöver" der Stadtverwaltung hielt, um die Aktiven von wichtigeren Aktivitäten abzuhalten. Doch inzwischen ist er von der Stiftung sehr angetan, denn oft erhalten Initiativen erst die erforderlichen Mittel durch gemeinsame Unterstützungen mit dem Bezirksrat und der Kommission Sanierung Limmer.

2012.11.13_MVI_6975_1

Die von der Stiftung unterstützten "The Crazy Fames" zeigten ihre begeisterung beim HipHop-Tanz.

2012.11.13_IMG_7034_1

Kurator Ilsemann vom Bundesverband Deutscher Stiftungen überreichte das vor kurzem verliehene Gütesiegel.

2012.11.13_IMG_7011_1

Lukas Grzybek (GFA) stellt gemeinsam mit Vanessa Kruse (Domino) das unterstützte Sommerferienprogram vor.

2012.11.13_IMG_7033_1

Die bekannten "Lindemann und Stroganow" (Kersten Flenter, Hans-Jörg Hennecke) gaben eine Kostprobe ihrer Formulierungskünste.