Bericht 51-12

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

So.,16.09.2012, Wasserstadt Limmer
Bauwagengruppe bei Transition Town

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Existenz der Bauwagen in Limmer gefährdet

In den letzten Monaten ist in Limmer, auf dem ehemaligen Contigelände ein Bauwagenplatz entstanden. Explizit stehen die Bauwagen auf einem Teil des Bereiches der Transition Town Initiative. Damals baten die heutigen Bauwagenbewohner die Transition Town-Betreiber um Hilfe, bei der Umsetzung ihrer geplanten Obdachlosen-Küche. Mit der Zeit wurde der Bauwagenplatz immer größer. „Nachdem die Küche eingerichtet war, wurden es plötzlich immer mehr Bauwagen", sagt Thomas Köhler von TT gegenüber dem Stadtanzeiger.

Aktuell leben dort knapp zwei Hände voll linksalternativ eingestellter junger Leute, die nun für das weitere Bestehen der alternativen Wohnform in den Bauwagen kämpfen. Die Hannover Region Grundstücksgesellschaft (HRG) genehmigt das Stehen der  Bauwagen auf diesem Platz bis höchstens Ende Oktober.

Auf der letzten Bezirksratssitzung Linden-Limmer bat eines der jungen Mitglieder der Bauwagengruppe darum, das Projekt zu unterstützen und bei der Suche nach einem anderen Ort für ihr Zuhause zu helfen. Die Bauwagen können nicht auf dem Gelände stehen bleiben, weil es bisher nicht gestattet ist, dort zu wohnen. Des Weiteren planen die Initiatoren von Transition Town ein eigenes Wohnprojekt, wobei sich das der Bauwagenbewohner als negativ auswirkende Konsequenz zeigen könnte. Grund dafür ist ein Vertrag der Anfang des Jahres zwischen Transition Town und der HRG zustande gekommen ist. Diskrepanzen zwischen ihnen und den zuständigen Behörden wollen von den Bauwagenplatz-Betreibern vermieden werden. So zeigen sich die Bauwagenbewohner kooperativ und kompromissbereit.

Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube stimmte zwar einem Beistand zu doch machte er keine optimistischen Prognosen bezüglich der Projektrealisierung. Denn erst kürzlich ist ein ähnliches Vorhaben mit selber Problematik gescheitert. Dabei war ein Standortwechsel einer Bauwagensiedlung von Hainholz nach Badenstedt geplant.

Homepage der Bauwagen: www.vonwaegen.info

 

Text/Fotos: Vanessa Fenn
Letzte Änderung: 10.10.2012

2012.09.26_IMG_6647_K_1

Eine Vertreterin der Bauwagengruppe (Mitte) wirbt um Unterstützung des Bezirksrates auf der Sitzung am 26. September.

2012.10.06_DSCF3232_1

Obdachlosenküche der Bauwagensiedlung

2012.10.06_DSCF3230_2

Bauwagensiedlung auf dem Contigelände bei der Initiative Transition Town