Bericht 39-12

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Die, 21.08.2012, Plakatausstellung in Lindener Schaufenstern
Höfe und Kleinbetriebe in Linden
www.Lebensraum-Linden.de

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Die Initiative "Lebensraum Linden" startet gemeinsam mit dem Wirtschaftsforum des Vereins Lebendiges Linden e.V. und den drei Standortgemeinschaften des Lindener Einzelhandels Deisterkiez e.V., Aktion Limmerstraße e.V. und LindenGut e.V. das neue Projekt "Höfe und Kleinbetriebe in Linden". Teil des Projektes ist eine gleichnamige Fotoausstellung in  21 Lindener Geschäften bis zum 30. September.

"Wir werfen neugierige Blicke durch Toreinfahrten und in die Hinterhöfe", erläutert Michael Jürging von der Projektgruppe. "Linden wurde ja nicht nur von der Großindustrie geprägt, sondern auch von den vielen kleinen Handwerkern, Warenhändlern und Spezialläden. Deren Werkstätten lagen meistens irgendwo im Hinterhof, zusammen mit den Alltäglichkeiten des Lebens wie Wäscheleinen, Garagen und Kaninchenställen."

Seit den 1970er Jahren haben sich die Hinterhöfe stark verändert. Die Stadt tritt nicht auf der Stelle, sondern befindet sich in stetem Wandel. Vor allem die Stadtteilsanierungen vor 30 Jahren haben wesentlich dazu beigetragen. Aus dieser Zeit, also aus den 1970er und 1980er Jahren, stammt ein eindrucksvoller Fundus von Schwarzweiß-Fotografien, die im Planungsamt der Landeshauptstadt Hannover archiviert sind.

Im Rahmen des Projektes "Höfe und Kleinbetriebe" wird davon eine Auswahl zu sehen sein. Das Herzstück bildet eine Plakatausstellung mit Fotomotiven, die über Linden verteilt (ab sofort) bis zum 30. September in den Schaufenstern von 21 Geschäften (siehe Liste am Ende) zu sehen sind.

Die Route mit den 21 Standorten der Ausstellung ist als Flyer in den teilnehmenden Geschäften erhältlich. Der Flyer kann auch von der web-Seite www.lebensraum-linden.de heruntergeladen werden.

Das Projekt wird von drei Erzählcafés begleitet, die die Initiative "Lebensraum Linden" jeweils gemeinsam mit einer Standortgemeinschaft ausrichtet. Den Anfang hat die Standortgemeinschaft Deisterkiez e.V. am 19. Juli 2012 im Teilhabezentrum der Lebenshilfe Hannover (Linden-Süd) gemacht. Im September folgen Erzählcafés in Linden-Nord und Linden-Mitte:

•Mittwoch, 12. September um 10 Uhr im AWO-Seniorenzentrum Ihme-Ufer, Ottenstraße 10 (Linden-Nord), zusammen mit der Aktion Limmerstraße e.V.

•Donnerstag, 13. September um 19.30 Uhr in der Buchhandlung DECIUS, Falkenstraße 10 (Linden- Mitte), zusammen mit LindenGut e.V.

 

Text/Fotos: Evi Schaefer
Letzte Änderung: 21.08.2012

2012.08.021_Flyer_Titelfoto_2

 

2012.08.021_Flyer_Hoefe_Seite-2_1

 

2012.08.021_Flyer_Hoefe_Seite-1_1