Bericht 12-12

 

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Mi, 14.03.2012, Gastwirtschaft Rackebrandt
31. Wirtschaftsforum Lebendiges Linden
Einladung/Tagesordnung - www.lebendiges-linden.de 

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Beim 31. Wirtschaftsforum erschienen, wie bei den letzten Veranstaltungen auch, überwiegend Geschäftsleute aus Linden. Viele Interessierte waren zusätzlich erschienen, um zum Thema Hochbahnsteige/Niederflur mehr zu erfahren. Insgesamt versammelten sich über 40 Personen. Durch das Treffen führte wie immer Gisbert Fuchs aus dem Vorstand der Hannoverschen Volksbank.

TOP "Ganz unten e. V."

Dr. Monika Pinski, Richterin am Amtsgericht Hannover, berichtete über den im letzten Jahr gegründeten Verein "Ganz unten e. V.". Er will Menschen erreichen, denen bisher niemand helfen konnte. Einige, die auf der Straße leben, kennen die Hilfsmöglichkeiten gar nicht oder können diese Hilfen nicht annehmen, andere sprechen kaum Deutsch oder trauen gar keinem mehr.

Dabei finden Sie auch Unterstützung von Studenten, die als Teil ihrer Ausbildung dann auf die Straße gehen und auch schon mal das Leben eines Obdachlosen direkt am eigenen Leib dabei erleben können. Einzelne Erfahrungen wie mit dem Obdachlosen, der alles hatte und nach einem Karriereknick den Halt verlor. Er macht derzeit Fortschritte auf dem Weg zurück in ein geregeltes Leben. Der Verein bittet um Spenden: Sparda Bank Hannover, Kt-Nr.: 0000925934, BLZ 25090500, www.ganz-unten-ev.de und auch bei www.Facebook.com.

TOP Bauliche Veränderungen in Linden - Hochbahnsteig vs. Niederflur

Regionsverkehrsdezernent Ulf-Birger Franz gab einen Überblick über die in der letzten Zeit gelaufenen Entwicklungen und den aktuellen Stand. Demnach beschloss zeitgleich die Ratskoalition eine Abstimmung in der Region über die Einführung der Niederflurtechnik bzw. Weiterführung der Hochbahnsteige auf der sogenannten D-Linie (Linie 10 und 17). Die Abstimmung soll im Sommer durchgeführt werden.

Die Beiträge aus dem Publikum sprachen sich überwiegend - jedoch nicht alle - für die Einführung der Niederflurtechnik aus. Es war zu spüren, dass dieses Thema auch emotional viele Anwesende sehr berührt.

TOP Brennpunkte in Linden-Limmer

Herr von Cyrson (Leiter PI-West) und Herr Siegmund (Kontaktbeamter) gaben einen Überblick über die Sicherheitslage im Stadtbezirk und ihren Aufgabenbereichen. Die PI-West ist auch zuständig für die großen Einsätze bei Fussballspielen oder die Aktivitäten auf dem Schützenplatz. Zu der durch Pressemeldungen in der Öffentlichkeit genannten Häufung von schweren Diebstählen um den Lindener Markt nannte er Zahlen: 25 Delikte vor dem Umzug der PI-West aus der Gartenallee nach Limmer und 23 danach - jeweils in einem Jahreszeitraum gezählt. Demnach wäre also keine Häufung festzustellen.

Herr von Cyrson hob hervor, dass das in Linden-Nord alljährlich stattfindende Fährmannsfest keine Sicherheitsprobleme hätte und auch über ein stimmiges Sicherheitskonzept verfügen würde.

Am 13. Mai veranstaltet die PI-West einen Tag der offenen Tür am neuen Standort in der Wunstorferstr. in Limmer wozu alle herzlich eingeladen sind.

TOP Einkaufsführer als Reiseführer in Linden

Herr Wilke aus Berlin und vorher länger in Linden wohnend stellte seine Idee vor einen Reiseführer für Linden zu erstellen. Als Vorbilder dienten entsprechende Bücher über Berliner Stadtteile, die sich die Anwesenden anschauen konnten.

Für Linden soll das Heft 6,90 € im Verkauf kosten, nur wenige Anzeigen beinhalten und zu 3.000 Exemplaren hergestellt werden. Über das Finanzierungskonzept und die weitere Realisierung sollen weitere Gespräche mit dem Verein Lebendiges Linden erfolgen. -> Konzept

TOP Projekte Lebensraum Linden „Ausstellung Höfe und Kleinbetriebe in Linden Nord+Süd"

Herr Jürging von der Initiative Lebensraum Linden (www.lebensraum-linden.de) stellte das neue Projekt vor. Der zeitliche Projektablauf dauert von Anfang Mai bis zum Herbst 2012. Der zeitliche Ablauf kann auf untenstehendem Bild erfahren werden.

 Verschiedene Aktivitäten

Linden-Nord - Aktion Limmerstr. e.V.

Das Limmerstraßenfest und der Volkslauf finden dieses Jahr am 08. September  und das Schützenfest am 01.09. statt. Harm Baxmann begründete den Termin 08.09. mit wirtschaftlichen Argumenten, da an diesem Wochenende kein Fußball stattfindet, was sich eine Woche vorher stark negativ auf die Erlöse auswirken würde.

Am 09. Juni findet wieder ein Matjesfest auf dem Schmuckplatz statt. Das Fährmannsfest ist für den 03.-05.08. geplant.

Linden-Mitte - LindenGut e.V.

Das Blaue Wunder findet am kommenden Wochenende am 18.03. statt.

Linden-Süd - Deisterkiez e.V.

Der Deisterkiez beteiligt sich an den Aktivitäten zum 18.03. mit seinem Scillafest auf der Deisterstraße. Am 14.07. findet auf der autofreien Deisterstraße das Fest "Lust auf Linden-Süd" statt.

 

 

Das 32. Wirtschaftsforum wird am 20. Juni 2012, 19:00 wieder in der Gaststätte Rackebrandt stattfinden.

Fotos/Text: Klaus Öllerer
Letzte Aktualisierung: 17.03.2012

2012.03.14_IMG_4532_1

Regionsverkehrsdezernent Ulf-Birger Franz gibt einen aktuellen überblick über den Stand zu der Frage ob Nieder- oder Hochflurtechnik die D-Linie prägen soll.

2012.03.14_IMG_4528_1

Wegen dem Thema Hochbahnsteige/Niederflur waren mehr Interessierte als sonst erschienen.

2012.03.14_IMG_4538_1_2

Herr von Zyrson (Leiter PI-West, stehend) und Herr Siegmund(Kontaktbeamter) gaben einen Überblick über die Sicherheitslage im Stadtbezirk und ihren Aufgabenbereich.

2012.03.14_IMG_4539_1

Herr Wilke aus Berlin und vorher länger in Linden wohnend stellte seine Idee vor einen Reiseführer für Linden zu erstellen.

2012.03.14_IMG_4545_1

Herr Jürging von der Initiative Lebensraum Linden (www.lebensraum-linden.de) stellte das neue Projekt  „Ausstellung Höfe und Kleinbetriebe in Linden Nord+Süd" vor.

2012.03.14_IMG_4555_2

Der zeitliche Projektablauf der „Ausstellung Höfe und Kleinbetriebe in Linden Nord+Süd" dauert von Anfang Mai bis zum Herbst 2012.