Bericht 80-11

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Sa, 12.11.2011, Ihmezentrum
Ihmezentrum gucken -  Graffiti machen einen Spaziergang zum Erlebnis

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Am 28.08.2010 wurde die Ihme Gallery im Ihmezentrum eingeweiht. Damit wurde der Tristheit dort ein ganz schöner Schlag versetzt. Seitdem sind nämlich die Malereien ein triftiger Grund das Ihmezentrum zu besuchen. Und damit hat die Aktion der Initiative Hannover Liebe auch ihren Zweck erreicht.

Diese Initiative aus Limmer hat ihre Aktion auch begründet:

„Das erste Projekt von »Hannover Liebe« war die Umgestaltung des Ihmezentrums, das ursprünglich als »Stadt in der Stadt« gedacht war. Durch Abwanderung von wichtigen Einzelhändlern in den letzten beiden Jahrzehnten standen viele Ladenzeilen leer. Ein Umbau scheiterte 2009 im Zuge der Finanzkrise und es kam zum Baustopp. Das Ihmezentrum entwickelte sich zur Großbaustelle mit ungewisser Zukunft, die von vielen Hannoveranern als unattraktiv wahrgenommen wurde.

Wir setzten uns zum Ziel, durch eine farbige Umgestaltung den Prozess der Revitalisierung anzustoßen und eine freundlichere Stimmung zu schaffen. Die Bewohner und andere Harmoveraner sollten sich wieder stärker mit dem Ihmezentrum identifizieren können. Inspiration für die Umgestaltung des Ihmezentrums war unter anderem der von einem Unbekannten an die Wand gebrachte Kommentar:

»Wäre Graffiti legal, wäre das Ihmezentrum schön«Ziel unseres Projektes war es, mit Hilfe des Mediums »Graffiti« die grauen Fassaden ansprechender zu gestalten und durch helle kräftige Farben Atmosphäre zu schaffen. Ein weiteres Anliegen war es, das Leitsystem im Gebäudekomplex zu optimieren und die Orientierung für die Besucher des Gebäudemanagements, des Amts für Jugend und Familie und der Kindertagesstätte zu erleichtern."

Das Team von Hannover Liebe wurde am 10. November in Berlin mit einem begehrten Kreativpreis ausgezeichnet - siehe Seite 4. Inzwischen sind im Ihmezentrum sogar noch einige schöne Graffiti hinzugekommen und es gibt noch immer viele Freiflächen für weitere Projekte.

 

Fotos/Text: Klaus Öllerer

Letzte Änderung: 05.12.2011

2010.08.27_IMG_8344_K_1_1

Björn Vofrei von der Initiative HannoverLiebe erklärt die Arbeiten und das Konzept. Foto: Hannover Liebe

2011.11.09_IMG_3752_1_1

Dieses schöne Wandgemälde stammt vom Künstler Lutz Jurrat und wurde 2011 angefertigt.

2011.11.01_IMG_3732_1_1

Nebenan beim Capitol gibt es neue Graffiti als Auftragsarbeit. Hier sprüht gerade Freedee.

2010.08.27_IMG_8351_K_1_1

 

2011.11.11_HannoverLiebe001_1_1

Wochenlang werkelten im letzten Jahr über 50 Künstler in den „Katakomben" des Ihmezentrums an den dort zahlreich vorhandenen Bauzäunen. Foto: Hannover Liebe

2010.08.27_IMG_8350_K_1_1

 

2011.11.01_IMG_3733_1

Beim Capitol