Bericht 76-11

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

So, 13.11.2011, Limmer
Hallo Kollege!
In Limmer gab es früher schon mal eine Polizeidienststelle

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Es ist ja nicht so, dass Limmer noch nie eine eigene Polizeistation gehabt hätte. Rudolf Lotze hat im Fundus vom Stadtteilarchiv der Nikolaikirche gestöbert und ist dort auf Louis Steingrand, dem 1. Polizeisergeanten von Limmer, gestoßen. Ein Foto mit Steigrand in schmucker Polizeiuniform ziert nun als Willkommensgeschenk das neue Büro von Guido von Cyrson, dem Leiter der Polizeiinspektion West in der Wunstorfer Straße 20.

Heinrich Christian Ludwig Steingrand, genannt Louis, wurde 1851 in Limmer geboren und 1865 in der ev.-luth. St. Nikolaikirche zu Limmer konfirmiert. 1879 heiratete er Wilhelmine Schaper aus Velber, aus der Ehe gingen sieben Kinder hervor. Steingrand arbeitete zuerst als Gemeindediener, im Jahr 1903 wurde er zum 1. Polizei-Sergeant befördert.

Der Jahresverdienst Steingrands belief sich auf 1350.- Mark, hinzu kamen 150,- Mark Wohngeld und 100,- Mark Kleidergeld. Die Familie wohnte in der Weidestraße 18, hier hatte auch die  Polizeidienststelle ihren Sitz, die Arrestzellen befanden sich unter der Wohnung im Keller. Nach der Eingemeindung Limmers nach Linden war es mit der Polizeikarriere vorbei und Louis Steingrand arbeitete bis zum Jahr 1912 als Ratsdiener in Linden. 1912 starb Louis Steingrand nach einem Blutsturz, die Bestattung fand auf dem neuen Friedhof in der Harenbergerstraße statt.

 

Quelle: Stadtteilarchiv Nikolaikiche

 

Letzte Änderung: 21.11.2011

2011.11.02_IMG_3737_hLL_1_1

Guido von Cyrson, Leiter der Polizeiinspektion West (li.), Stadtgeschichtler Rudolf Lotze überreicht das Foto Steingrands

2011.11.02_Armenhaus_alt_1_1

Ehemaliges Wohnhaus der Familie Steingrand in der Weidestr. 18 in Limmer, in dem sich auch Arrestzellen im Keller befanden.

2011.11.02_Polizist_Louis_Steingrand_2_1

Polizei Sergeant Louis Steingrand. Foto: Familienbesitz