Bericht 41-10

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Fr, 06.-08.08.2010, Vereinsjubiläum bei KGV Silberborn
90 Jahre und kein bisschen leise

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Vom 6.-08. August stand das Vereinsleben Kopf. Das 90-Jährige Jubiläum wurde nach allen bewährten Regeln der Kleingärtnerkunst gefeiert. Damit die Silberborner, sowie die Ehren- und sonstigen Gäste wetterfest tafeln und tanzen konnten, errichteten tatkräftige Vereinsmitglieder das 170m² große Festzelt auf dem Rasen vor dem Vereinsheim. Inklusive stabilem Schwerlastboden und das alles in der prallen Sommersonne. Reife Leistung.

Zum Kommers am Freitag wurde ein langjähriges Vereinsmitglied geehrt. Der „Helmut-Kruse-Weg" (südlicher Teil vom Hauptweg) wurde mit vielen Ehrengästen, darunter Sohn Karl-Heinz Kruse, eingeweiht; der Krusesche Garten ist immer noch in Familienbesitz. „85 Jahre ist Helmut diesen Weg langgegangen. Am 1. Mai hat er immer kontrolliert, ob die Fahne vorm Vereinshaus hoch ist," berichtete Jürgen Stelljes, der Vorsitzende von Silberborn, mit der Wegbenennung wolle der Verein  etwas Nachhaltiges schaffen. „... was bleibendes, was für die nächsten 90 Jahre!" Darauf erst mal ein dreifaches „Gut Grün!" Nach einem kleinen Schnäpschen strömten alle ins Festzelt, Ansprachen wurden gehalten, Glückwünsche ausgesprochen und endlich konnte man sich dem Festschmaus widmen. DJ Mike vertrieb nach dem Dessert erfolgreich die satte Mattigkeit.

Am Samstag stand der Nachwuchs im Vordergrund. Die Jugend tobte auf dem Conference-Bike, einem aberwitzigen Gruppen-Fahrrad mit kreisrunder Sitzanordnung, durch die Nachbarschaft. Der Findus- Kinderkostümverleih war mit einer Riesenkiste Klamotten angereist. Die Kleinen konnten sich nicht nur verkleiden, sondern auch noch passend Schminken lassen. Bald wirbelten Prinzessinnen, Zauberer und Piraten durch das Festzelt. Die Großen widmeten sich derweil dem Kuchenbüfett.

Das Fest ruhte sich ein wenig aus, in den Lauben wurden Salate geschnippelt und dann war die Zeit für das Spanferkel-Essen genommen. Das anschließende Tanzvergnügen dauerte lang, für manche auch etwas länger. Auf jeden Fall fanden sich fast alle zum Katerfrühstück am Sonntag ein. Die Vereinswirtin Claudia hatte im Festzelt das Frühstücksbüfett ausgerichtet. Och ja, da ging schon wieder ordentlich was rein. Als der Kleingärtnerbauch wieder rund war, ging's noch mal richtig los.

Eine Sambatruppe trommelte sich den Hauptweg hoch bis zum Vereinsheim. Jetzt war alle Müdigkeit so gut wie weggewischt! Die Tänzerinnen von „Sambaria" forderten die Laubenpieper auf, mitzumachen. Samba! Na, da haben sich aber einige geziert! Doch die, die mitgetanzt haben, hatten einen Reisenspaß.

Die Kleingärtner haben noch lange zusammen gesessen und ab und an ein „Gut Grün" über ihre Gärten von Silberborn geschickt.

 

Fotos/Text: Evi Schaefer
Letzte Aktualisierung: 17.08.2010

2010.08.08._hLL_IMG_3096

Verkleiden nach Herzenslust

2010.08.08_hLL_IMG_3254

Sonntagsschwof mit Sambaria!

2010.08.06._Silberborn_2

Der Helmut-Kruse-Weg wird gewidmet. Von links: Horst Knoke, Gabriele Steingrube (CDU), Karl-Heinz Kruse, Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke (SPD), Vizepräsident des Kleingartenverbandes, Thomas Schrader, Silberborn Vorstand Jürgen Stelljes und Jochen Rademann, AG  Limmersche Vereine.

2010.08.08_hLL_IMG_3103

Einer lenkt und der Rest strampelt.

2010.08.08_hLL_IMG_3069

Treffpunkt Büfett. Das Festmenü beginnt.

2010.08.08._hLL_IMG_3121

Gelassen geht's in die nächsten 90 Jahre Silberborn.