Bericht 12-10

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

So, 17.01.2010, Kleingärtner- Verein Schleusengrund in Limmer
Jahreshauptversammlung

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Am 17.01.2010 fand die Mitglieder-/Jahreshauptversammlung des Kleingärtner-Vereins Schleusengrund statt. Anwesend waren 42 stimmberechtigte Mitglieder und 7 Gäste.

Gartenfreund Karl Biederbeck, 1. Geschäftsführer der Strom- und Wassergesellschaft, eröffnete die Versammlung. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des 1. Geschäftsführers, da Karl Biederbeck das Amt nach 20jähriger Tätigkeit niederlegte. Vorgeschlagen und gewählt wurde Gartenfreund Arno Thiede. Nach unserer Satzung war jedoch der 2. Geschäftsführer zur Wahl fällig. Da es keine Vorschläge und keine Meldungen aus der Versammlung gab, wurde Gartenfreund Gerd Bete überzeugt, noch ein Jahr als 2. Geschäftsführer weiterzumachen.

Wichtige Termine der Strom- und Wassergesellschaft: Wassermarsch 10.04.2010 um 10:00 Uhr, Wasserstopp 30.10.2010 ebenfalls um 10:00 Uhr.

Um 10:10 Uhr eröffnete unser 1.Vorsitzender, Gfrd. Hartmut Franzius, die Jahreshauptversammlung des Vereins. Die Tagesordnung wurde angenommen. Anträge gab es nur von Seiten des Vorstandes. Auf das Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2008 wurde verzichtet.

Gfrd. Franzius trug in seinem Geschäftsbericht vor, wie schwer es ist, in der heutigen Zeit Nachwuchs zu finden. Was war geschehen?

Der 1. Geschäftsführer der Strom- und Wasser-Gesellschaft hatte aus Altersgründen seinen unwiderruflichen Rücktritt angekündigt, aber auch die Einarbeitung des Nachfolgers zugesagt.

Der 1. Kassierer hatte ebenfalls aus Altersgründen sein Ausscheiden aus dem Amt angekündigt, aber auch er sagte die Einarbeitung des Nachfolgers zu.

Die 2. Kassiererin erklärte dann nicht unerwartet, dass sie sich dem 1. Kassierer anschließen würde.

Dann gibt es noch einen Fachberater, der amtsmüde ist. Hier war aber durch die Ausbildung von Ilka Westphale für Nachwuchs gesorgt.

Der Rest des Vorstandes hat dann ein Rücktrittsverbot erhalten.
Das war ein Überlegen, Grübeln, Fragen, Ideen haben, wieder verwerfen. Jeder Vorsitzende kennt das. Ein Ehrenamt anzunehmen ist nicht mehr „in". Bei Abschluss von Pachtverträgen wurden die Neuen auf die Eignung für die freiwerdenden Ehrenämter hin gemustert. Unauffällig nach dem Berufsleben gefragt, und dann waren da vier, die sagten „trau ich mir zu". Wer es war?
Ulrike Kotermann, Denise Schröder, Ilka Westphale und Arno Thiede.
Danach hielt der 1. Kassierer, Robert Behrens, seinen Geschäftsbericht ab. Zu den Berichten gab es keine Fragen aus der Versammlung. Sie wurden so wie der Bericht der Revisoren und der Antrag auf Entlastung des Vorstandes angenommen.

Gartenfreundin Ursel Maibom berichtete über die erfolgreiche Aktivität unserer Damenkaffeerunde. Neben den monatlichen Treffen waren auch die Heidefahrt, das Sommer- und Weihnachtsfest unvergessliche Erlebnisse. Herzlichen Dank an Ursel Maibom.

Bei den Neuwahlen der ausscheidenden Vorstandsmitglieder gab es keine Vorschläge aus der Versammlung.

Nach den Wahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Gfrd. Hartmut Franzius,
2. Vorsitzender: Gfrd. Günter Warwel,
1. Kassiererin: GfrdIn. Ulrike Kotermann,
2. Kassiererin: GfrdIn. Denise Schröder,
1. Schriftführer: Gfrd. Rudolf Schuster,
2. Schriftführer: Gfrd. Karl-Heinz Janssen,
Vereinsfachberaterin: GfrdIn. Ilka Westphale.

Als Kolonieleiter wurden die Gfrde. Gerhard Bete, Michael Deiters und Karl-Heinz Janssen bestellt.

Als Revisoren wurden die Gfrde. Werner Riggers, Heinrich Ebner und Kalle Treichel wiedergewählt.

Emotional ging es zu, als die ausscheidenden Vorstandsmitglieder geehrt wurden. Da einige schon alle Ehrennadeln erhalten hatten, mussten wir uns etwas einfallen lassen: Es war eine vereinseigene Ehrenurkunde, mit der Dank und Anerkennung für langjährige Vorstandstätigkeit ausgesprochen wurde.

Unsere Urkunde wurde den Gartenfreunden Günter Maibom und Gerd Domhoff überreicht.

Die Silberne Nadel des Landesverbandes erhielten die Gartenfreunde Robert Behrens und Karl Biederbeck und die Silberne Nadel des Bezirkverbandes  die Gartenfreundin Dietlind Woltmann und der Gartenfreund  Friedhelm Tiemann.

Alle geehrten Gartenfreunde erhielten auch einen Blumenstrauß.

Die Anträge des Vorstandes wurden den anwesenden Mitglieder vor der Versammlung ausgehändigt. Dies waren unter Top 13.1 „Rundung der Beträge, die durch die Währungsumstellung ungerade wurden", „unter Top 13.2 „Erhöhung der Gebühr für die 2. Mahnung" und unter Top 13.3 „Hundehaltung" in der Tagesordnung aufgeführt. Den 3 Anträgen stimmte die Versammlung zu.

Für das Gartenjahr 2010 sind wieder 12 Stunden Arbeitsdienst zu leisten. Außer dem Arbeitsdienst „Spezial" werden 3 Einsätze geplant. Bitte in den Schaukästen verfolgen.

Der Termin für die Jahreshauptversammlung 2010 ist Sonntag, der 16.01.2011.

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung sowie die Anlagen können in der Vorstandslaube eingesehen werden.

 

Der Vereinsvorstand wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gästen ein gesundes, sonniges und erntereiches Gartenjahr 2010

 

Hartmut Franzius                         Rudolf Schuster
1. Vorsitzender                             1. Schriftführer
 

Text: Hartmut Franzius

 

Letzte Aktualisierung: 23.03.2010

2010.01.17_P1030060-2_1_1

Der 1. Vorsitzende Hartmut Franzius überreicht dem scheidenden 1. Kassierer Robert Behrens die Ehrenurkunde und Nachfolgerin Ulrike Kotermann den Blumenstrauß.

2010.01.17_P1030056_2_1

Fachberater Günter Maibom mit Nachfolgerin Ilka Westphale.

2010.01.17_P1030072-2_4_1

Die scheidende 2. Kassiererin Dietlind Woltmann erhält von ihrer Nachfolgerin Denise Schröder einen Blumenstrauß.

2010.01.17_P1030064_3_1

Die scheidende 2. Kassiererin Dietlind Woltmann erhält von ihrer Nachfolgerin Denise Schröder einen Blumenstrauß.

2010.01.17_P1030062_1_1

Wir hatten Keinem erzählt, dass wir ehren wollten. Der Blick des Gartenfreundes Gerd Domhof sagt doch eindeutig: "Was ist das nun wieder? Eine Ehrenurkunde?" Da kam beim Gartenfreund Gerd große Freude auf. Damit hatte er nicht gerechnet.

2010.01.17_P1030075-2_3_2

Unser ehemaliger 1. Vorsitzender nimmt jetzt ganz im Freizeitlook an der Versammlung teil. Hätte er gewusst, dass wir ihn ehren würden, er hätte seinen guten Zwirn angezogen.

2010.01.17_P1030078_5-5_1

Der 2. und der 1. Vorsitzende sind zufrieden, die Überraschung ist geglückt. Bald haben sie es geschafft und können die Versammlung schließen.  Bei einem Glas Bier oder einer Fanta muss das Ergebnis besprochen und begossen werden.