Bericht 57-09

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Sa., 05.09.2009, Linden-Limmer
4. Volkslauf 2009
volkslauf.lindenlimmer.de

Beiträge lesen und kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Mit 184 Teilnehmern war der diesjährige vierte Volkslauf Linden-Limmer gut besucht. Wenn das Wetter besser gewesen wäre, hätte vielleicht die 200er Teilnehmerzahl (ohne Kinder) überschritten werden können. Obwohl solche Zahlen einen charismatischen Effekt haben, kommt es uns, den Veranstaltern, eigentlich garnicht darauf an. Aber eben nur eigentlich.

Die eigentlich wichtige Nachricht nun ist die, dass dieser Lauf sich inzwischen etabliert hat. Durch die schöne Strecke an Ihme und Leine, die Einbettung in das Fest der Limmerstraße und vor allem durch den Lauf längs der Limmerstraße ist diese Veranstaltung zu einem jährlichen Highlight für den ganzen Stadtbezirk geworden.

Die Anzahl der teilnehmenden Kinder war mit fünfzig viel höher als beim letzten Mal. Einrichtungen im Stadtbezirk hatten dieses Mal gezielt für den Lauf geworben.

Besonders freuen wir uns über lobende Kommentare von Läufern und denken schon an das nächste Jahr!

Fotos: Evi Schaefer / Text: Klaus Öllerer, Letzte Änderung: 08.09.2009

2009.09.05_ThumbsK019_1

Fünfzig Kinder stürmen die Limmerstraße entlang.

2009.09.05_ThumbsK38_1

Alle teilnehmenden Kinder erhielten eine persönliche Urkunde und Snacks. Michael Müller vom TSV-Limmer wurde dabei dicht umlagert.

2009.09.05_Thumbs031_1

Kurz nach dem Start befinden sich die zukünftigen Sieger schon im vorderen Läuferfeld. Helmut Notdurft vom TuS Davenstedt mit der Nr. 198 im gelben Hemd über 7,4 km (0:26:29,81) und etwas weiter dahinter Christian Leben im blauen Hemd (0:39:08,99) über 10,6 km.

2009.09.05_Thumbs064_1

Mitten während des Laufes erschütterte ein zehnminütiger Platzregen die Szene.

2009.09.05_Thumbs041_1

Hinter den Läufern folgten die Walker.

2009.09.05_Thumbs045_1

Hinter den Walkern sorgten die Kollegen von der üstra auf Fahrrädern für reibungslosen Bahn- und Busverkehr.

2009.09.05_Thumbs126_1

Das Team von den Leinebaggers um Andreas Happich (sitzend) sorgte für reibungsloses Anmelden und die Zeitmessung.

2009.09.05_Thumbs071_1

Pitsch nass und offene Schnürsenkel - ankommen ist das Wichtigste!

2009.09.05_Thumbs127_1

Im Zielbereich.

2009.09.05_Thumbs129_1

 

2009.09.05_Thumbs096_1

 

2009.09.05_Thumbs094_1

 

2009.09.05_ThumbsK28_1

Thorsten Kessler moderierte auf gewohnte Art professionell den Lauf.