Bericht 23-09

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Do, 26.03.2009, Abschluß Stadtteilkampagne bei Decius, Falkenstraße
Prof. Barke erzählt und Preisübergabe an Gewinner

Beitrag kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

„Abschluss-Aktion Linden-Sammelalbum" – Preisübergabe am 26. März

Am Donnerstag, den 26. März um 19 Uhr fand in der Buchhandlung DECIUS, Falkenstraße 10 die feierliche Übergabe der Gewinne der „Abschluss-Aktion Linden-Sammelalbum" mit einem kleinen Rahmenprogramm statt. Die Verlosung hatte bereits am verkaufsoffenen Sonntag (Blaues Wunder), den 22. März um 15 Uhr ebenfalls bei der Buchhandlung DECIUS stattgefunden. Zu gewinnen waren Einkaufsgutscheine im Wert von gesamt 1.500,- euro. Alle Gewinner waren benachrichtigt und fast alle nahmen Ihre Gewinngutscheine persönlich in Empfang.

Im Rahmenprogramm der Gewinnübergabe erzählte Professor Erich Barke, Präsident der Leibniz-Universität Hannover, aus seiner Jugend in der Velvetstraße. Es waren sehr lebendige Geschichten aus den 50er und 60er Jahren in Linden-Nord, vom Wiederaufbau und elterlichen Tabakwarenladen, von autofreien Straßen und Kinderspiel.

O-Ton Erich Barke
"Ich bin am 28.12.1946 in Linden (Klinik in der Falkenstraße, heute Gebäude der Sparkasse) geboren und habe dann bis Mai 1971 in der Velvetstr. 28 (heute Offensteinstr. 5) gewohnt, zunächst im Hinterhaus, dann, nach dem  Wiederaufbau des Vorderhauses durch eine Erbengemeinschaft, an der meine Mutter beteiligt war, in der ersten Etage im Vorderhaus. Mein Vater betrieb im selben Haus ein Zigarrengeschäft, in dem ich später oft ausgeholfen habe. Ich habe zunächst die Grundschule Hennigesstr. besucht und bin dann ab Klasse 5 zur Humboldtschule gegangen, zunächst noch in die Beethovenstraße, ab 1962 in den Neubau Ricklinger Straße.

Während meiner Jugend sind wir natürlich viel herumgestöbert. Bevorzugtes Spielrevier war Brakebuschs (und Gunkels) Garten an der  Leinaubrücke (später Dornröschenbrücke), aber auch andere Orte wie Tuschkes Sauerkrautfabrik oder die "Käseinsel" waren hochinteressant. Hin und wieder sind wir auch bis zur Schwanenburg gekommen, wo ich auch das Kino besucht habe. Kino war natürlich ohnehin wichtig: Apollo (der Sohn des Besitzers ging zeitweilig mit mir in eine Klasse und hatte stets Freikarten dabei), Schauburg, Capitol ...

Schön war, dass ein Großteil des Kinderlebens noch auf der Straße stattfinden konnte. Verschiedene Gruppenspiele mit Jungs und Mädchen,  Fussball mit den "Kellerlöchern" als Tore, aber auch eine Art "Schützenfest" in den Gärten der kleinen Webereihäuschen auf der anderen Strassenseite (heute Altenheim).

Interessant war natürlich auch das Leben im Zigarrenladen, wo die (Stamm-)Kunden sich immer sehr für den Nachwuchs interessierten und  die häufigste Frage war, ob ich denn den Laden mal übernehmen wollte."

Mit freundlichen Grüßen

Gisbert Fuchs (Wirtschaftsforum „Lebendiges Linden")
Michael Jürging, Manfred Wassmann (Stadtteilkampagne „Auf Entdeckertour in Linden-Limmer")
(Herausgeber „Linden-Sammelalbum")

 

Die Gewinner und die Preise :

Frau Silke Andzinski / 50,00 EUR
Frau Monika Diagne / 50,00 EUR
Frau Nicole Schmidt / 50,00 EUR
Herrn Hannes Hass / 50,00 EUR
Frau Martina Hein / 50,00 EUR
Frau Silke Oppenhausen / 50,00 EUR
Frau Helga Konkolewski / 50,00 EUR
Herrn Bernd Reschke / 50,00 EUR
Herrn Matthias Wenzel / 50,00 EUR
Frau Constance Kloeppel-Kossler / 50,00 EUR
Frau Roswitha Kirsch-Stracke / 200,00 EUR
Frau Edeltraud Windolph / 300,00 EUR
Frau Julia Klasen / 500,00 EUR

 

Fotos/Bildtexte: Klaus Öllerer
Letzte Aktualisierung: 30.03.2009

2009.03.26_IMG_1896_1_2

Professor Barke ist in Linden-Nord geboren und aufgewachsen. Kurzweilig erzählt er von seinen Kindheitserinnerungen zwischen Leine, Fössestraße und Ihme. Das Leben von Kindern spielte sich damals größtenteils auf der Straße ab.

2009.03.22_IMG_1850_1_2

Beim "Blauen Wunder" am 22. März ermittelte die Glückskönigin Jazmin Thiel (Auszubildende bei RZ Möbel) die Gewinner und wurde dabei assistiert von Gisbert Fuchs (Vorstand Hannoversche Volksbank) vom Verein Lebendiges Linden e.V..
Auf dem Foto wird gerade der Hauptgewinn über 500 € gezogen, der, wie oben gezeigt, an Edeltraud Windolph geht.

2009.03.26_IMG_1924_1

Frauen bevorzugt: Die stolzen Gewinnerinnen Julia Klasen (Hauptgewinn, 500 €, links) und Edeltraud Windolph (2. Hauptgewinn 300 €, rechts). Gisbert Fuchs vom Wirtschaftsforum „Lebendiges Linden" überreichte die Preise und freute sich gemeinsam mit den Damen.

2009.03.26_IMG_1885_1

Die Schilderungen von Professor Barke lösen lebhafte Erinnerungen im Publikum aus und regen Anwesende zum Erzählen an wie hier auf dem Foto.

2009.03.26_IMG_1883_1

Gisbert Fuchs (Wirtschaftsforum „Lebendiges Linden"), Erich Barke (Präsident der Leibniz-Universität Hannover), Manfred Wassmann (Stadtteilkampagne), Frau Schendel (Decius), Claus Huchthausen (Wirtschaftsforum „Lebendiges Linden"), Michael Jürging (Stadtteilkampagne)

2009.03.26_IMG_1889_1

 

2009.03.26_IMG_1888_1