Bericht 58-08

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Mi.,24.09.2008
11. Gewerbetreffen Limmer

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Versammlung am 24.09.2008 im Hotel-Restaurant Lindenkrug
Anwesend: Gewerbetreibende, Gewerbe- und Sanierungsbeauftragte (siehe Teilnehmerliste)

1. Limmer-Kalender 2009
Frau Katharina Lob stellt die Entwürfe für den Kalender 2009 vor, der Ende Oktober fertiggestellt
sein wird und ab Anfang November 2008 ausgeliefert werden kann. Bis dahin ist folgendes zu erledigen:

  • Bereits bekannte Termine aus dem Stadtteil, die in die Datumsleiste aufgenommen werden sollen, bitte bis 09.10.2008 an info@katharina-lob.de mailen!!
  • Bestellungen bitte ebenfalls an vorstehende Adresse mailen: ein Kalender kostet voraussichtlich wieder ca. 0,80 € (incl. 19%); sofern ein Unternehmen im oberen Bereich eigene Werbung wünscht (mit Logo, Adresse usw.), kostet dies pauschal 50 € Herstellungskosten, unabhängig von der Anzahl der Kalender.

2. Stadtteil- und Gewerbefest „Limmer Live 2008" - Rückschau
Das Fest war ein voller Erfolg! Das war die Meinung der Anwesenden aber auch vieler Besucher/innen und anderer Akteure und der Limmeraner Bevölkerung. Insbesondere die Mischung für „Alt und Jung" wurde lobend hervorgehoben. Einzelne Akteure besonders hervorzuheben ist schwierig, da die Gesamtheit Aller zum Gelingen beigetragen hat. Dennoch seien stellvertretend positiv erwähnt die Freiwillige Feuerwehr, die an allen Ecken und Enden hilfreich zugepackt hat und die beiden Stände vom Salon Gisela (Würstchenbraten) und dem Freundeskreis der Kita St. Nikolai (Kuchenbuffet), die mit ihren Einnahmen (siehe dort) wesentlich zum Überschuss beigetragen haben.
Trotz aller positiven Reaktionen und Erfolge gilt es natürlich auch, die sichtbaren Schwachstellen zu benennen, um im Vorfeld des nächsten „Limmer Live 2009" die Vermeidung in die Planung einzubauen.
Genannt wurden darüber hinaus:

  • Mehrheitlich tendierten die TN für die jährliche Durchführung,
    den Beginn um eine Stunde früher und als Termin den letzten Samstag im August. Limmer-Live 2009 = 29.08.2009
  • Die Art der Stände aus dem Stadtteil war gut. Zukünftig soll
    dies auch beibehalten werden, d.h., es sollen keine externen
    kommerziellen Stände hinzukommen
  • Das Kuchenbuffet war eine Punktlandung (ausverkauft und TOP-Einnahme). Ebenfalls die gegrillten Bratwürste. Dennoch können die Essensangebote vielfältiger sein und etwas mehr Abwechslung wäre wünschenswert (z.B. Dönerstand vom Ada- Grill, Salatbuffet o.ä.)
  • Bis auf eine kleine Auseinandersetzung wg. Alkoholisierung gab es keine Beschwerden und Probleme
  • Die Stromverteilung sollte beiderseits des Platzes organisiert werden und Beleuchtung auch beim Abbau (nach 22.00 Uhr) bereitgestellt sein. Zudem ist für den Abend entsprechende Beleuchtung (Fackeln, Tischkerzen, Lampions oder bunter Lichterketten) vorzusehen
  • Obwohl wir eine TOP-Besucherfrequenz hatten, war im Vorfeld die Presseankündigung in den Stadtmagazinen (z.B. Schädelspalter) nicht gewährleistet
  • Hauptkritikpunkt war die Stuntshow. Natürlich war sie ein Publikumsmagnet und sorgte für Aufmerksamkeit und war eine der Attraktionen. Aber dennoch: obwohl die Fahrbahn trocken war und der Stuntfahrer sein Programm „im Griff hatte", waren Gefahren unübersehbar. Wäre etwas passiert (ein Ausrutscher), die Absperrungen hätten keine Verletzungen des Publikums verhindern können. Diese Art der Attraktionen soll beim nächsten „Limmer Live" nicht mehr durchgeführt werden.
    Zwecks Ermittlung zukünftiger Attraktionen will sich im Vorfeld eine kleine Gruppe treffen, die Vorschläge ausarbeitet, wie z.B. Klettern auf gestapelten Bierkisten, Kleinkunst, Mitmachprojekte, Geschicklichkeitsparcours mit Bikes usw. Dazu soll ein Konzept entwickelt werden, um dem Fest einen „Namen oder Thema" zu geben.
  • Musikdarbietungen: zukünftig bessere Koordinierung, d.h., während anderer Vorführungen (beim Stuntfahrer, während der Trommlerinnen oder der Feuerwehrshow) keine Musik auf der Bühne; zudem sollte die Musik am Abend „abwechslungsreicher" gestaltet werden, d.h., eher eine Band weniger, dafür eine, die eine breitere Mischung (Pop, Rock, Classic) anbietet.

Übersicht Finanzen
Dank Sponsoren und sehr guter Ergebnisse der beteiligten Stände konnte ein Überschuss erzielt werden, der Limmeraner Einrichtungen zugute kommt. Noch stehen nicht alle Einnahmen und Ausgaben fest, aber unter dem Strich dürfte es ein Plus von mehr als 2.500 € geben! Auch hier nochmals ein Dank an alle Beteiligten!

Anmerkungen zur Abrechnung:

  • Obwohl kein Antrag beim Quartiersfonds (geplant 2.000 €) gestellt wurde, konnte dieses positive Ergebnis erzielt werden. Dadurch steht dieses Volumen anderen Projekten im Stadtteil zur Verfügung.
  • Ein besonderer Dank gilt der Firma Wehlauer, die den Einsatz ihrer Mitarbeiter im Rahmen der Elektroinstallation im Vorfeld und am Abend nicht berechnet hat – sein Beitrag zum Fest!
  • Ein weiterer besonderer Dank gilt der Familie Kühn (Friseursalon „Fair Schneiden"), die durch das Einwerben des größten Sponsors (VW-Nutzfahrzeuge, Produktionsort Limmer) erst die finanzielle Grundlage für die Erwirtschaftung eines an soziale Einrichtungen zu verteilenden „Überschusses" gelegt hat.
  • Schwerpunktthema in der Gewerberunde war die Frage, ob der Einsatz der Gewerbetreibenden oder der Mitarbeiter/innen ehrenamtliches Engagement darstellt (war nahezu überwiegend umgesetzt), oder aus den Standeinnahmen auch Mitarbeiter bezahlt werden. Die Gewerberunde tendierte zu ersterem, da im Vorfeld lt. Protokoll festgelegt wurde, dass die Einnahmen nach Abzug der Kosten und des Wareneinsatzes gespendet werden sollen.
    Um zukünftig Missverständnisse oder Alleingänge zu vermeiden, wird sich eine Arbeitsgruppe bilden, die eindeutige Grundlagen für eine Beteiligung am Stadtteil- und Gewerbefest Limmer festlegt.

Verteilung des Überschusses:
Sobald die genaue Höhe des Überschusses feststeht, soll dieser „medienwirksam" an zwei Einrichtungen im Stadtteil übergeben werden. Geplant ist dies am 05.12.2008 um 12.00 Uhr vor der Kita St. Nikolai als „vorgezogenes Nikolausgeschenk der Limmeraner Gewerbetreibenden".
Vorgesehen sind derzeit und von der Gewerberunde favorisiert: Freundeskreis Kindergarten St. Nikolai und Mädchenhaus Hannover-Limmer. Abschließend wird die Verteilung auf der Gewerberunde am 26.11.2008 festgelegt (siehe Punkt 4).

3. INFO-Stand bei der INFA 2008
Herr Tom Dechert vom Rollercenter Steinfeld stellt die Möglichkeit vor, dass sich die Limmeraner Betriebe auf der INFA (ehem. Hausfrauenausstellung) präsentieren, um den Stadtteil und seine Potenziale auch nach außen zu tragen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass in den kommenden Jahren aufgrund der Bebauung der Wasserstadt neue Mitbürger/innen in den Stadtteil kommen werden.
Die Gewerberunde, die aufgrund fortgeschrittener Stunde nur noch zu 50% besetzt war, kam nach kurzer Diskussion zu der Meinung, dass zwar Werbung nach innen (z.B. durch Stadtteil und Gewerbefest) und außen (z.B. INFA) notwendig sei, man jedoch derzeit den Aufwand und Nutzen einer diesjährigen Beteiligung nicht sehe und im allgemeinen vom Stadtteilfest noch zu „ausgebrannt" sei.

4. Sonstiges
Weitere Themen wurden nicht behandelt – bis auf die Festlegung der nächsten Gewerberunde, die am 26.11.2008 um 19.15 Uhr in der Gaststätte „GTL Geheim Tipp Limmer" in der Große Straße 19 stattfinden wird.
Themen Bildung eines „Festausschusses" für Limmer-Live 2009, Presseausschuss für Geldübergabe am 05.12.2008 Gewerbeführer 2009 und Marketing, Bildung einer Interessengemeinschaft „Limmeraner Gewerbe", Evtl. Information zum Bauvorhaben Manus (Uniparkplatz)

Protokoll: Manfred Gutzmer / 29.09.2008

2008.09.24_P9240214_1

Frühere Gewerberunden

Mi., 02.07.2008., Limmer Live am 30. August kommt voran
10. Gewerberunde Limmer
-> mehr

Mi., 02.04.2008, Sanierung Limmer:
9. Gewerberunde Limmer +  AG Stadtteilfest - Protokoll
-> mehr

Mi., 30.01.2008, Sanierung Limmer:
8. Gewerberunde Limmer - Protokoll
-> mehr

14.11.2007, 7. Gewerberunde Limmer
Stadtteilfest im Juni 2008 geplant
-> mehr

Do, 15.02.2007, Restaurant Lindenkrug
3. Gewerberunde 2007 in Limmer
-> mehr

So., 19.04.2007, Gewerberunde Limmer:
Historische Fotos für Kalender 2008 gesucht
außerdem: Limmer Logo, östlicher Eingangsbereich
-> mehr

Mi., 27.04.2006:
Veranstaltung für das Gewerbe in Limmer
-> mehr