Bericht 32-08

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Sa-So, 07-08.06. 2008, Triathlon in Limmer
Kraulquappen und mehr...
www.wasserstadt-triathlon.de

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Der zweite Wasserstadt Triathlon war besser organisiert als der Vorherige. So lautete jedenfalls die Meinung verschiedener Teilnehmer. Bei den deutschen Triathleten entwickelt sich dieses Ereignis nun zu einer regelmäßigen Pflichtveranstaltung.

Mehr gibt es hier: www.wasserstadt-triathlon.de

Auch mich hatte die Begeisterung angesteckt und so nahm ich beim Volkstriathlon teil.  Dieser kleine Triathlon sollte zu schaffen sein. 500m schwimmen, 20 km radfahren und 5 km laufen. Nun, dabeisein ist bekanntlich alles und so bin ich mit meinem Ergebnis als Vorletzter auch nicht wirklich unzufrieden. Vor allem, wenn ich an all die Vielen denke, die nicht daran teilgenommen haben ;-) . Von daher: ein ehrenvoller 197. Platz - und das 6 Jahre vor der Rente. Aber trotzdem - irgendwie wurmt das doch. Also: nächstes Jahr wieder dabei sein.

Fotos: Öllerer/Schüring
Text: Klaus Öllerer
Letzte Änderung: 23.06.2008

2008.06.07_P6070258_1

Zwei Kilometer Schwimmen: Es wird gekrault, was das Zeug hält. Gespannte Erwartung beim Publikum. Wer wird der Erste sein ?

2008.06.07_P6070262_2

Die Startnummer 87 ist Erster beim 500 m Schwimmen, Sprinttriathlon: Matthias Senff aus Neumünster

2008.06.07_P6070262_3

2008.06.08_P6080313_1

6. Fertig! Das Fahrrad wird zum Start geschoben.

2008.06.08_P6080297_1

Freizeitspaß.

2008.06.08_P6080310_1

4. Der Anzug muss in die gelbe Box gelegt werden, wie es vorgeschrieben ist.

2008.06.08_P6080287_1_1

Inzwischen haben Linda Schröder und Juri Liebing mit ihrem Kescher einen Krebs im Kanal gefangen.

2008.06.08_P6080309_1

3. Rasch wird auch der Rest des Neoprenanzuges ausgezogen.

2008.06.08_P6080308_1

2. Noch beim Laufen zum Fahrrad in die Wechselzone beginnt Bjoern den Neoprenanzug abzulegen. Die Zeit läuft.

2008.06.08_P6080312_1

5. Ohne Helm darf es nicht losgehen.

2008.06.08_P6080307_1

1. Bjoern Henschke aus Flensburg beendet das 2 km Schwimmen in guter Zeit (27:14) und legt seinen Chip auf den Kasten zur Zeitmessung. Ich beschließe Bjoern, den ich bis dahin nicht kannte, ab jetzt ein kleines Stück zu begleiten.

2008.06.07_P6070255_1

Innenminister Schünemann gibt den Startschuss zum allerersten Schwimmen (Bundesliga Nord, 500 m)

2008.06.08_P6080314_1

7. Hier geht's hoch zur Schleuse, wo der Start stattfindet, und hier endet meine Begleitung. Bjoern landete in der Gesamtwertung auf einem guten 94. Platz  mit 4:50:32 bei 447 männlichen Teilnehmern insgesamt. Strecken: 2 km Schwimmen, 90 km Fahrradfahren, 21,5 km Laufen (Halbmarathon).

2008.06.08_P6080329_1

8. Die Straßenbahnen müssen warten. Nach ca. 50 m Fahrradschieben beginnt der Start auf der Straße Zum Schleusengrund.

2008.06.07_SNV80126_1

Meine liebe Kollegin und Kollegen von Silicon Image im Wissenschaftspark Marienwerder.
Silicon Image ist eine kalifornische Firma, die die HDMI-Schnittstelle erfunden hat, mit der Monitore, DVD-Spieler, etc. miteinander verbunden werden können. Am Standort Hannover werden ca. 180 Ingenieure beschäftigt von denen einige in Linden-Limmer wohnen.
Dieses wird nun eines meiner letzten Fotos im Kreise meiner Kollegen sein, da ich zum 30. Juni mein Arbeitsverhältnis gekündigt habe. In Zukunft werde ich hauptsächlich publizistisch für Linden-Limmer da sein.
Ach, ja: der rechts kniend bin ich - Klaus Öllerer.
Foto: Schüring

Vom Wasser auf's Fahrrad - Eine Spontanbegleitung