Bericht 29-08

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Mi, 28.05. 2008, Kanu-Club Limmer:
Spreewaldrundfahrt zu Pfingsten mit fast neuem Teilnehmerrekord
www.kclimmer.de  

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Neuen Rekord nur knapp verpasst!!!

Zum dritten Mal hat sich die Kanuwandersparte in diesem Jahr auf den Weg gemacht, um mit zahlreichen „Externen" an der Lübbenauer Spreewaldrundfahrt teilzunehmen. Anders als im Vorjahr wurde dabei in diesem Jahr auf die Werbung in der Tagespresse verzichtet, um nicht wieder ein zahlloses Heer von Interessenten zu hinterlassen, denen aus Platzgründen abgesagt werden muss. Und trotzdem deutete zunächst Einiges auf die Einstellung des Vorjahresrekords von 43 Teilnehmern hin. Bereits Anfang Januar trafen die ersten Anfragen ein, ob wir in diesem Jahr wieder in den Spreewald fahren und wann und wo man sich anmelden kann. Schnell wuchs die Zahl der Anmeldungen auf ca. 50 und es folgten immer noch weitere Anfragen. „Glücklicherweise" folgten dann die ersten Absagen, denn die zur Verfügung stehenden Boote waren längst ausgebucht. Und das, obwohl wir mehrere Canadier kostenlos ausleihen konnten! Unser Dank hierfür gilt der Werkstattschule in Bothfeld, sowie CAN-EV.

2008.05.10_inSchleuse_1

Letztlich fuhren wir mit insgesamt 42 verbliebenen Paddlern. Und wieder einmal konnten wir nur staunen, wie gelungen die Lübbenauer Kanuten mit nur 37 Mitgliedern eine Veranstaltung mit über 170 Teilnehmern über 4 Tage über die Bühne bringt.
Einen besonderen Höhepunkt bildete dabei in diesem Jahr die offizielle Einweihung des Sanitärtraktes, der nach 2 Jahren Bauzeit überwiegend in Eigenleistung der Vereinsmitglieder fertig gestellt wurde. Danach folgten 2 herrliche Paddeltage, deren einziger Wehrmutstropfen die schier endlose Schar an gefräßigen Mücken darstellte.
Manch einer war von der Landschaft so beeindruckt, dass sie glatt noch eine Zusatzrunde einlegte ;-))

2008.05.10_KC_Limmer_Rast_1

Wie in den Vorjahren bildete auch diese Mal der Kanutenball am Sonntagabend bei ausgelassener Stimmung den offiziellen Schlusspunkt der Veranstaltung.

An dieser Stelle möchte ich meinen Dank an meine Helferlein richten, ohne deren Hilfe beim Boote Organisieren, Hänger Beladen, Teilnehmer Einweisen und beim Einkaufen sicherlich diese Tour nicht geklappt hätte. Vielen Dank!

Martin Roschke
Letzte Änderung: 28.05.28