Bericht 02-08

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Mitten im Herzen ihres Stadtteils traf sich der Verein „Lebendiges Linden e.V.“ zum Mittlerweile traditionellen „Fest zum Jahresbeginn“ (Neujahrsempfang). Rund 120 geladene Gäste feierten zünftig in dem großen Ausstellungsraum des Autohauses „Gessner & Jacobi“ in der Falkenstraße 16 - 18, nahe dem Schwarzen Bären. Unter ihnen waren neben Geschäftsleuten und Kulturschaffenden aus Linden auch Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil, die Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn und Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke.

In seiner Rede wies der Vereinsvorsitzende Hans-Jürgen Giesecke darauf hin, dass der seit 1991 bestehende Verein, dessen Ziel die Förderung von Kultur und Wirtschaft im Stadtteil Linden ist, inzwischen den „Charakter eines Stadtteilmanagements“ habe. Oberbürgermeister Stephan Weil betonte in seiner ausführlichen Rede seine Wertschätzung für Linden. Weil informierte über die geplanten städtischen Investitionen im Ihme-Park, der um das Ihmezentrum entsteht. Er scheute sich nicht, kontroverse Dinge wie den geplanten Abriss der Brücke am Küchengarten zu benennen. So erwähnte er und sprach über die Bedeutung der Arbeit ausländischer Mitbürger für die Wirtschaftskraft und Lebensqualität Hannovers. Dabei wies er darauf hin, dass man vor Problemen wie gewalttätigen jungen Migranten nicht die Augen verschließen dürfe.

2008.01.12_004_1

Nach den Reden gab es ein buntes Kulturprogramm: vier junge Mädchen vom Projekt CircO (Zentrum für Zirkuskünste Hannover) aus dem Freizeitheim Linden führten beeindruckende Akrobatik- und Jonalageeinlagen auf. Der bekannte Lindener Dichter und Sänger Peter Düker regte das Publikum zum Lachen, aber auch zum Nachdenken an. Bei einem tollen Buffet, Bier, Saft und Wein nutzten die Gäste des „Festes zum Jahresbeginn“ den restlichen Abend, um sich angeregt über ihren Stadtteil und die Projekte des Vereins „Lebendige Linden e.V.“ zu unterhalten, alte Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen.

2008.01von links nach rechts: Der 2. Vorsitzende des Vereins "Lebendiges Linden e.V. Dietrich Hasselbring, Schriftführer Andreas-Andrew Bornemann, Dagmar Jacobi (Autohaus Gessner & Jacobi), Oberbürgermeister Stephan Weil, Beisitzer Martina Kreinhacke, Kassierer Manfred Wiesig und der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Giesecke

2008.01.12_002_1    2008.01.12_001_1

 Die Mädchen vom Projekt CircO
(Zentrum für Zirkuskünste Hannover)

1. Vorsitzender
 Hans-Jürgen Giesecke mit Frau Giesecke

2008.01.12_003_1    2008.01.12_005_1  

Edelgard Bulmahn MdB. Bundesministerin a.D.

 Vereinsgründungsmitglied Egon Kuhn

                            

Fotos/Text: Barbara Mürdter
Letzte Aktualisierung: 21.01.2008

 

Sa., 12. 01.2008, Verein Lebendiges Linden:
Das Fest zum Jahresbeginn 2008 - Bei Schnittchen und Wein über Linden plaudern.

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.