Bericht 49-07

LindenTour.de    1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24    25    26    27    28    29    30    31    32    33    34    35    36    37    38    39   40   41    42    43    44    45    46    47    48    49    50    51    52    53    54    55    56    57    58    59    60    61    62    63    Berichte2006    Berichte2005    Berichte2004    Berichte2003    Berichte2002und früher.

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Do., 04.10.2007, Pressekonferenz Carlyle Group
Ihmezentrum: Im Plan

Beiträge lesen und kommentieren -> Leserbrief von Ernst Barkhoff
Ein Diskussionsfaden ist eingerichtet

Die Umbauarbeiten im Ihmezentrum gehen munter voran. Planmäßig entsteht der neue Linden-Park. Hierüber wurde in den Medien in den letzten Wochen ausführlich berichtet.
Nach Jahren des Missmutes und der Enttäuschung über Zustand und Zukunft dieses Riesenbaues ist greifbarer Optimismus eingekehrt. Die Wohnungseigentümer haben jetzt wieder Vertrauen in die Zukunft. Für die dort einziehenden Unternehmen besteht die Chance, dass dauerhaft gute Einnahmen alles am Leben erhalten. Der Einzugskreis ist auf 30 km in südlicher und westlicher Richtung angesetzt. In diesem Bereich leben ca. 260.000 Menschen. Davon könnten auch die Gewerbe in den benachbarten Stadtteilen profitieren. Dadurch kann sich statt einer Konkurrenz- eine Synergiefunktion ergeben, die allen nützt. Ob es so kommt wird sich zeigen.
Der neue Investor ging durchaus ein Risiko ein, als er sich Entschloss für einen dreistelligen Millionenbetrag zu kaufen und umzubauen. Der Investor ist kein deutsches Unternehmen. Hier fand sich niemand, der willens und in der Lage war eine so große Summe ausgerechnet bei uns in Linden in ein derartigen Projekt zu stecken.
Dafür kam die Carlyle Group. Sie ist ein amerikanisches Unternehmen. Und es ist natürlich auch keine Art Marshall-Plan, keine soziale Leistung, die vom „großen Onkel" über den großen Teich gebracht wird. Dafür werden natürlich Gewinne erwartet. Je größer das Risiko ist, um so größer werden die Gewinnerwartungen sein. Wir alle wissen, dass ohne Gewinne in der Wirtschaft sowieso nichts läuft.
Die Carlyle Group operiert weltweit in vielfältigen Bereichen. Sie ist eine „Private-Equity"-Gesellschaft, verwaltet nach eigenen Angaben mehr als 75 Mrd US$ und hat weltweit 680 Angestellte.

Der Zeitplan für das Ihme-Zentrum sieht wie folgt aus:
12/ 2007 - Verlegung der Parkhauseinfahrten
01/2008 - Abbruch des Obergeschosses
02/2008 -  Schließung des Mall-Daches im mittleren Bereich
03/2008 - Fertigstellung des Rohbaus im Erdgeschoss
04/2008 - Weitestgehende Fertigstellung des Gesamtrohbaus, Fertigstellung der Fassade enercity
05/2008 - Schließung des gesamten Mall-Daches
07/2008 - Fertigstellung der Schaufensterinstallation
09/2008 - Fertigstellung des Bodenbelags der Mall, fertige Sanierung des Parkhauses

Die Fertigstellung ist für das 4. Quartal 2008 geplant.
Wir freuen uns schon auf das Eröffnungsfest!

Internet: www.Linden-Park.de
www.carlylegroup.de 

Fotos/Text: Klaus Öllerer
Letzte Aktualisierung: 24.10.2007

2007.10.07_PA070237_1

2007.10.04_PA040225_1_1

Herr Heß von der Carlyle Group erklärt den Journalisten die Umbauarbeiten.

2007.10.04_PA040219_1

Pressekonferenz der Carlyle Group mit Monika Grioßmann (ganz rechts), Verwaltungsbeirätin der Eigentümergesellschaft Ihme-Zentrum

2007.10.07_PA070238_1

Hier soll es endlich schön werden.