Bericht 11-07

LindenTour.de    1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24    25    26    27    28    29    30    31    32    33    34    35    36    37    38    39   40   41    42    43    44    45    46    47    48    49    50    51    52    53    54    55    56    57    58    59    60    61    62    63    Berichte2006    Berichte2005    Berichte2004    Berichte2003    Berichte2002und früher.

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Do., 22.03.2007, Geld sammeln und verteilen
Die LindenLimmerStiftung
www.LindenLimmerStiftung.de

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Neues von der LindenLimmerStiftung

Die zu gründende Stiftung will Projekte aus den Bereichen Erziehung, Bildung und Soziales in Linden-Limmer unterstützen.

Die Schaffung der notwendigen Organisation und das Einwerben von Spenden geht mit Riesenschritten voran. Auf der letzten Sitzung des Initiativkreises wurde die Satzung beschlossen. Ein Bürobetrieb wird eingerichtet. Dazu wird eine ehrenamtliche Kraft für mehrere Stunden die Woche beschäftigt. Ein Flyer wurde vorgestellt und mit Änderungen für gut befunden.

Eine erste Übersicht der Spendenzusagen und – ankündigungen ergab ein sehr erfreuliches Ergebnis. Insgesamt bewegt sich die Summe auf 20.000 € zu. Es sind auch einige Spender mit großen Summen von mehreren tausend Euro dabei. Edelgard Bulmahn, ehemalige Bundesministerin, wird ebenfalls mit einer Summe dabeisein und selbst weitere Spender werben. Es zeigt sich, dass das Einwerben von Geldern dann am leichtesten ist, wenn man selber spendet.

Wenn eine Summe von 25.000 € erreicht ist, wird die Stadt Hannover weitere 25.000 € hinzufügen.

Ab einer Spendersumme von 500 € wird man Stifter, sitzt in der Stiftungsversammlung und kann über die Verwendung der Gelder mitreden.

Nächstes Treffen: Donnerstag, den 26.04.07 um 19.00 Uhr in der GFA e.V., Pfarrlandplatz 5A, 30451 Hannover, Linden-Nord.

Telefon: 0511/45 46 53, Email: info@LindenLimmerStiftung.de

Foto/Text: öl
Letzte Aktualisierung: 06.04.2007

 

Linden-Limmer Zeitung 03/2007
Bürgerstiftung:
Leute zusammentrommeln

Forum für Kinder- und Jugendarbeit schiebt Bürgerstiftung Linden Limmer an Jetzt geht's los.

Das erste Stiftungstreffen in größerer Runde fand im Januar in den Räumen der GFA e.V. am Pfarrlandplatz statt. Richtlinien und Ziele wurden festgelegt. Bis Ende September sollen durch Spenden und Stiftungen mindestens 25.000 Euro zusammengetragen und eine Bürgerstiftung gegründet werden.

Wozu eine Bürgerstiftung? Die Bürgerstiftung wird von Bürgern für Bürger betrieben. Eine Bürgerstiftung arbeitet politisch, wirtschaftlich und konfessionell unabhängig. Eine Bürgerstiftung ist regional, in diesem Fall auf den Stadtbezirk Linden/Limmer begrenzt. Sie unterstützt finanziell und organisatorisch Projekte, die von bürgerlichem Engagement getragen werden. Die Bürgerstiftung Linden Limmer geht nun daran, das Stiftungskapital aufzubauen. Die Stadt Hannover hat einmalig einen Fördertopf von 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Damit sollen 4 Stadtteilstiftungen auf den Weg gebracht werden. Bedingung: Die Stiftung muss einen Eigenanteil von 25.000 Euro an Spendengeldern selbst zusammenbringen, dann gibt es 25.000 Euro von der Stadt dazu. Das will sich die Bürgerstiftung Linden Limmer natürlich nicht durch die Lappen gehen lassen! Mit einer Stiftung von privat, als Einrichtung oder Verein (das sind Beträge ab 500 Euro) sitzt man im Stiftungsrat und ist bei der Vergabe von Geldern stimmberechtigt.
Wichtig ist jetzt, dass so viele Leute wie möglich zusammen kommen, um Aufgaben zu verteilen und eine Basis für die Stiftungsgründung zu schaffen.

Das nächste Treffen für die Bürgerstiftung Linden Limmer ist am 22. März 2007 um 19:00 Uhr im Spielhaus Caritas, Walter-Ballhause-Str. 12, 30451 Hannover, Tel.: 458 35 79.

Erstveröffentlichung in der Linden-Limmer Zeitung 03/2007

Text: esch, Foto öl
Letzte Aktualisierung: 06.04.2007

2007.03.22_KP3220123_1_2

Der neue Flyer wird vorgestellt und diskutiert

2007.02.22_KP2220001_202

v. l. Detlef Seidel, Polizeiinspektion West, Joachim Rademann, Arbeitsgemeinschaft Limmersche Vereine, Horst Knoke, SPD, Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke, SPD, Andreas Strauch, SPD, vorne am Tisch Paul Weitner, Lindener Bürgerverein, im dunklen Anzug Andreas Hertrampf, Hannoversche Volksbank

2007.02.22_KP2220002_2

v. l. Thomas Hasson, Lindener Bürgerverein, davor Silke Kleinhückelkotten, Bündnis 90/Die Grünen und vorne rechts Matthias Wenzel, Spielhaus Caritas