© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

So, 11.03. 2007, Das Frühlingskonzert des Musik Atelier Hannover im Klavierhaus Döll
Endlich Frühling!
www.musikatelier-hannover.de

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Es war ein rundum gelungener Abend: Über 100 Zuhörer drängten sich am 11. März 2007 in die Räume vom Klavierhaus Döll, um bei dem diesjährigen Frühlingskonzert des Musik Atelier Hannover dabei zu sein. Barbara Maria Krieger, die Chefin des Musik Ateliers, hatte eingeladen, ihren 23 jugendlichen Klavierschülern beim Musizieren zuzuhören.
2007.03.11_NeuesBild4_1

2007.03.11_NeuesBild8_1

2007.03.11_NeuesBild15_1
2007.03.11_NeuesBild5_1
2007.03.11_NeuesBild14_1
Bei Sekt und Kanapées konnte sich nach der Ankunft und Begrüßung durch Frau Krieger erst einmal locker unterhalten werden, wobei die hellen eleganten Räume vom Klavierhaus Döll gut zur stimmungsvollen Atmosphäre beigetragen haben.
2007.03.11_NeuesBild16_1
Nach der Rede von Herrn Leopold Kupfer, dem Abteilungsleiter vom Klavierhaus Döll, der noch einmal die gute Zusammenarbeit mit dem Musik Atelier betonte und den diesmal etwas kleineren Flügel der Marke „Essex“ bewarb, redete auch Frau Krieger, die nun das Musizieren eröffnete nicht ohne noch einmal auf das Open Air Konzert am 24.6.2007 im Lindener Von-Alten-Garten hinwies.
2007.03.11_NeuesBild17_1
Danach ging es richtig los: Der jüngste Spieler war zwar gerade mal 7 Jahre alt, der kleine Simon spielt seit etwa 1,5 Jahren bei Frau Krieger, haute aber schon ganz schön in die Tasten als er als erster „Lummerland“ vortrug.
2007.03.11_NeuesBild19_1
Nach ihm kam gleich noch einer von den „Kleinen“; der kleine Fabio spielte Rock’n’Roll und Jumpin’ Boogie - und hatte sichtlich Spaß dabei.
2007.03.11_NeuesBild22_1
Auch die 10-jährige Mathilda, die erst seit einem halben Jahr bei Frau Krieger Klavierunterricht hat, war hochkonzentriert und machte ihre Sache gut: Sie spielte vierhändige Stücke mit ihrer Lehrerin sowie das Stück „Warten auf E.“ von M. Proksch.
2007.03.11_NeuesBild26_1
2007.03.11_NeuesBild33_1
Das Geschwisterpaar Emily und Montgomery Gimpel, die seit mehreren Jahren Klavierunterricht im Musik Atelier Hannover haben, spielten schon zum 6. Mal vor und waren deshalb fast gar nicht aufgeregt. Die 10-jährige Emily spielte „Ballade pour Adeline“ und ihr Bruder Montgomery (13) ein Barmusik- Stück mit dem Titel „Bei mir bist du schön“.
2007.03.11_NeuesBild_1
Das Finale bildete die 15- jährige A., die das Publikum mit dem 3. Satz aus der „Pathétique“ von Ludwig van Beethoven mit ihrem überdurchschnittlichen musikalischen Talent beeindruckte. Sie spielte temperamentvoll und brilliant. So müsse man spielen um beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ mitmachen zu können, erklärte Musik Atelier Leiterin Barbara Krieger danach.

Der Abend klang damit sehr harmonisch aus. Alle waren in guter Stimmung: Die jungen Musiker waren sichtlich erleichtert und ihre Eltern und Verwandten sehr stolz auf sie.  
 

Text/Fotos: Tamara Laake
Letzte Aktualisierung: 29.03.2007, 28.02.2017

 

 

Bericht 10-07

LindenTour.de    1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24    25    26    27    28    29    30    31    32    33    34    35    36    37    38    39   40   41    42    43    44    45    46    47    48    49    50    51    52    53    54    55    56    57    58    59    60    61    62    63   
Berichte aktuell   2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007 2006  2005  2004  2003  2002und früher