Bericht 67-06

 

ARCHIV 2006
Alle Berichte:   1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24    25    26    27    28    28    29    30
31   32    33    34    35    36    37    38    39    40    41    42    43    44    45    46    47    48    49    50    51    52    53    54    55    56    57    58    59    60    61    62
63    64    65    66    67    68    69    70    71    72    Berichte 2005    Berichte 2004    Berichte 2003    Berichte 2002   und früher

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Mi. 29.11.2006, liebenswertes Limmer
Der Limmer-Kalender 2007 ist da !

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

2006.11.29_PB290007_1
V.l.n.r.: Lars Wichmann (Agentur Treibwerk GbR), Sandra Wienhöfer (Friseursalon Wienhöfer), Heinz Lange (Hotel Restaurant Lindenkrug), Katharina Lob (Designerin und Kalenderautorin), Klaus Sonnemann
 (Steinfeld KFZ)

Der Kalender trägt den Titel "Willkommen in Limmer!".
Die Motive der 12 Kalenderblätter greifen typische Bestandteile Limmers aus Alltag und Freizeit auf, Idylle ebenso wie Lebendigkeit.
Die Motive sind auch einzeln als Plakate im Sanierungsbüro Limmer gegen eine Spende für das Kinder- und Jugendheim erhältlich.
9 Plakate waren der Ausgangspunkt, aus dem heraus die Idee für den Kalender reifte.
Der Kalender und die Plakate wurden von Katharina Lob gestaltet, die für ein Motiv beispielsweise extra eine Kuh des einzigen limmerschen Bauern auf einer Wiese aufsuchte.
Das letzte Blatt hinter dem Dezember-Blatt ist unten etwas länger, damit z. B. Geschäftsleute Angaben zu ihrem Unternehmen darauf anbringen können.

Der Limmer-Kalender ist für 10 EUR käuflich im Hotel Restaurant Lindenkrug, Harenberger Str./Brunnenstr., nahe der Stadtbahnhaltestelle "Limmer/Schleuse" (Linie 10) und weiteren Geschäften in Limmer erhältlich.
Da es nur eine begrenzte Auflage und nicht mehr allzu viele Exemplare gibt, sollten Kaufinteressierte sich nicht übermäßig viel Zeit lassen, zumal das neue Jahr im nächsten Monat bereits beginnt.
 

In Limmer tut sich was

Limmer soll ein neues Image erhalten. Kalender, Plakate und neu gestaltetes Limmer-Logo sollen für die Stadtteile werben. Bereits im Frühjahr wurde die Idee dafür in der ersten Gewerberunde geboren. Ab November sollen die ersten Plakate in Ladenlokalen, Restaurants und anderen öffentlichen Einrichtungen in Linden-Limmer aushängen. Die Stadtverwaltung erwägt zudem, Limmer in das Programm der städtischen Imagekampagne „Hannover heißt Zuhause" aufzunehmen. Studenten der Fachhochschule Hannover sollen für Limmer ein neues Logo entwerfen. Hierzu gab es in der Gewerberunde zunächst Unstimmigkeiten: Die Arbeitsgemeinschaft Limmerscher Vereine (AGLV) führte bereits 1998 ein eigenes Logo ein. Gegen die Vorlage spreche jedoch, dass das Bild - die Silhouette Alt-Limmers mit der Aufschrift „Limmer ist lebenswert" in Regenbogenfarben - für Stempel nicht reproduzierbar sei. Für das neue Logo wird ein Wettbewerb gestartet.
 

Text: Gunnar Werner und andere
Bilder: Klaus Öllerer, Gunnar Werner
Letzte Änderung: 02.12.2006