Suchmaschine 2005.11.02_Punkt04 Kurzmeldungen 2005.11.02_Punkt04 Gewerbemeldungen 2005.11.02_Punkt04 Shop 2005.11.02_Punkt04 Bezirksrat 2005.11.02_Punkt04 Sicherheit 2005.11.02_Punkt04 Links 2005.11.02_Punkt04 Impressum 2005.11.02_Punkt04 Service 2005.11.02_Punkt04 Heimat 2005.11.02_Punkt04 Webcam

Bericht 16-06

  Home     halloLimmer     Berichte     Vereine/Initiativen     Gewerbe     Termine     Disk./Gästebuch     Kontakt     SuchenFindenTau.. 

 

 

Alle Berichte:   1    2    3    4    5    6    7    8    9    10    11    12    13    14    15    16    17    18    19    20    21    22    23    24    25    26    27    28    28    29    30    31    32    33    34    35    36    37    38    39    40    41    42    43    44    45    46    47    48    49    50    51    52    53    54    55    56    57    58    59    60    61    62    63    64    65    66    67    68    69    70    71    72    Berichte 2005    Berichte 2004    Berichte 2003    Berichte 2002   und früher

     Do., 13.04.2006, 152. Jahrestag des Lichts:
Die ersten Gaslaternen für Linden am 13.04.1854

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

Entwicklung Lindens seit 1840

Zahlreiche in den Lindener Fabriken beschäftigte Arbeiter ließen sich seit den Egestorffschen Gründungen in Linden nieder. So entstanden zwischen 1840 und 1862 zahlreiche Straßen. 1840 die Behnsen-  und Charlottenstraße, 1852 und 1862 die Diekbornstraße, Fortunastraße, Großkopfstraße, Haspelmannstraße, Konradstraße, Viktoriastraße, und die Wesselstraße.

An die Stelle der Straßenbeleuchtung durch einige wenige Öllampen trat am 13. April 1854 die Gasbeleuchtung.

Also genau vor 152 Jahren !

Die Englische Gasgesellschaft zu Hannover legte in diesem Jahre von der neuen Gasanstalt in Hannover auf ihre Kosten ein Hauptgasrohr über die Ihmebrücke die Blumenauerstraße, die Deisterstraße, Falkenstraße, die Posthornstraße und zur Weberstraße.

2006.04.13_Gasanstalt_ca1920_1
Blick von der Ihmebrücke - Gasanstalt ca. 1920

Die Lindener Gemeindeverwaltung verpflichtete sich dagegen, für die nächsten 20 Jahre nur Gas von der Englischen Gesellschaft zu nehmen und in den betreffenden Straßen keiner anderen Firma die Erlaubnis zur Errichtung und Übernahme der Beleuchtung zu erteilen.

2006.04.13_GaslaterneDeisterstr1917_1
Hier sieht man Laternen in der Ricklingerstraße - Deisterstraße - 1917

Zunächst wurden 40 Straßenlaternen aufgestellt, eine Zahl die schon in den nächsten 6 Jahren auf 64 erhöht wurde.

Der Bericht stammt aus den Hannoverschen Geschichtsblättern 13. Jahrgang
Zweites Heft / Seite 133 – 134 / Druck und Verlag Th. Schäfer 1910

Autor: A. Bornemann
Letzte Änderung: 13.04.2006

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.