Bericht 8-05

   Home

 

Berichte  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...12  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ...18a  ...19  ...20  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29
  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37  ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43  ...44 ...45  Berichte 2004  Berichte 2003  Berichte 2002 und früher

Archiv 2005

So., 13.03.2005, Bethlehemgemeinde:
Abschiedsgottesdienst für Pastor Frank Ewert

Beiträge lesen und Kommentieren
Ein Diskussionsfaden ist eingerichtet

06. März 2005, Bethlehemgemeinde Linden–Nord - Nach drei Jahren Amtszeit hat Pastor Ewert sich entschieden die Bethlehemgemeinde zu verlassen.

Die Kirchenleitung sprach ihm Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus.
Damit geht eine konfliktreiche Zeit mit Teilen der Gemeinde zu Ende. Es gab schlaflose Nächte, aber keinen Ausweg.

Beide Seiten des Streites verabredeten Stillschweigen. Das funktionierte so gut, dass auch viele gewöhnlich gut informierte Bürger im Stadtteil, wie z.B. unsere Bezirksbürgermeisterin, von der Nachricht über Konflikt und Trennung überrascht wurden.

In den letzten Monaten sprang Pastor Ewert in der Kirchengemeinde Stöcken ein, die ihn am liebsten behalten hätte.

In Zukunft wird er in der Arnumer Friedenskirchengemeinde Dienst tun. Sie wählten ihn unter vielen Bewerbern aus.

Zum Abschied überreichte die Diakonin Barbara Mann eine Blume als Frühlingszeichen für einen Neuanfang auf beiden Seiten.

Ich persönlich bedaure den Weggang von Frank Ewert sehr. In ihm hatte ich einen sehr angenehmen und kompetenten Gesprächspartner, um die Angelegenheiten Lindens und der Welt überhaupt aus unseren jeweiligen unterschiedlichen Sichtweisen zu erörtern.

Klaus Öllerer
letzte Änderung: 14.03.2005


Diakonin Barbara Mann wünscht mit der Frühlingsblume einen neuen Anfang für alle Seiten.


Pastor Frank Ewert bei seiner Abschiedspredigt.


Abschied mit Bedauern


Würdigung durch Superintendent Sundermann

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.