Bericht 35-05

   Home

 

Berichte  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...12  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ...18a  ...19  ...20  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29
  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37  ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43  ...44 ...45  Berichte 2004  Berichte 2003  Berichte 2002 und früher

Archiv 2005

Di., 01.11.2005, Verein Lebendiges Linden :
6. Wirtschaftsforum Lebendiges Linden

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionsforum eingerichtet.

2005.11.02_P1010006_1

Die Teilnehmerzahlen steigen weiter. 46 Interessenten, vorwiegend aus Einzelhandel und Wirtschaft in Linden, trafen sich in den “Lindener Bergterrassen”. Der Verein Lebendiges Linden hat sich in diesem Forum das Ziel gesetzt, die Probleme der wirtschaftlich tätigen Aktionsgemeinschaften zu bearbeiten und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Diskussionsleiter Gisbert Fuchs (Lindener Volksbank) begrüßte als Gäste Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke (SPD), Ratsfrau Christine Kastning (SPD), Dieter Wuttig (Leiter Fachbereich Bildung und Qualifizierung der Landeshauptstadt Hannover), Christian Peters (Wirtschaftsförderung Landeshauptstadt Hannover) – Gabriele Steingrube und Jens Seidel, beide CDU, hatten leider eine andere Verpflichtung und waren nicht anwesend.

Problem Einrichtung der Fußgängerzone Limmerstraße: Erkennbarer Qualitätseinbruch und immer noch auf der Suche nach einem  intelligenten Verkehrs- und Parkleitsystem.
Die Unstimmigkeiten  zwischen politischen und wirtschaftlichen Interessen sind nicht zu beheben. Für Harm Baxmann (Aktion Limmerstraße) hat sich ein „Kampf  gegen Windmühlenflügel“ abgespielt, er respektiere nun die Entscheidungen zur Fußgängerzone. Auch Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke möchte „Ruhe einkehren lassen“.
Hier gelte es, sich auf das Machbare zu beschränken und kleine Projekte zum Erfolg zu führen, so Gisbert Fuchs.

Der “Kultur- und Einkaufsführer im Lebendigen Linden“, entworfen im Wirtschaftsforum und gestaltet von bekannten Künstlern, wird am 29.11.2005 um 19:00 in der Volksbank in Linden vorgestellt. Finanziert wurde der Einkaufsführer zum Teil von der Stadt Hannover. Der Dank des Wirtschaftsforums geht an Herrn Wuttig. 50 der 3000 in der ersten Auflage gedruckten Exemplare werden auf die Stadtteilbibliotheken verteilt.
Die Broschüre ist kein Werbeprospekt. Lindener Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft werden auf 86  Seiten  vorgestellt. So etwas hat es in Linden noch nie gegeben!

2005.11.02_P1010008_1

Der „Rundgang für kulinarische und optische Genüsse“, der ebenfalls aus diesem Forum entstanden ist,  findet in diesem Jahr seine Stationen in Linden Süd.
In Linden Süd liegt bekanntlich auch die Deisterstraße, doch „uns findet hier keiner mehr“ bemerkt Frau Lingenfelder (Elektro-Lingenfelder, Deisterstraße). Die  Ausschilderung einer Umleitung sei praktisch nicht vorhanden! Und das jetzt zur Vorweihnachtszeit.
Das gilt natürlich auch für den Schwarzen Bären. Diese Baustellen werden umfahren und kein Kunde findet dann den Weg in die Deisterstraße. Herr Peters, LHH, will sich dieser Sache annehmen. Im Vorfeld versprach er auch sich um einen verkaufsoffenen Sonntag für Linden zu bemühen.

Um den „Niedergang der Deisterstraße“ geht es in einem Modellversuch, ausgeführt vom Quartiersmanagement, einem Teil der Wirtschaftsförderung der Stadt Hannover. Dazu findet ein Workshop, mit 30 Teilnehmern aus Einzelhandel und Anwohnern, noch in diesem Monat statt. Jens Müller (VoBa) und Ratsfrau Christine Kastning  möchten die Ergebnisse dokumentiert wissen.

Ergebnisse und neue Impulse werden am 14.02.2006 bei der nächsten und dann 7. Sitzung des Wirtschaftsforum Lebendiges Linden ausgetauscht.

siehe auch früheren Bericht -> mehr

Text/Fotos Evi Schaefer,
letzte Änderung:  5.11.2005

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.