Bericht 32-05

   Home

 

Berichte  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...12  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ...18a  ...19  ...20  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29
  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37  ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43  ...44 ...45  Berichte 2004  Berichte 2003  Berichte 2002 und früher

Archiv 2005

Sa., 03.09.2005, Linden<->Nordstadt:
Gemüseschlacht
auf der Dornröschenbrücke*
* Brackebusch

Beiträge lesen und kommentieren
Ein Diskussionsfaden ist vorhanden

Schlachtengetümmel: Nordstädter in der Offensive. In der Bildmitte wird der Fischeimer geleert.

02.09.2005 - Gegen 15:45 ging’s los. Die Kombatanten trafen sich auf der Brückenmitte. Bewaffnet mit großen Mengen von Gemüseresten aus Supermärkten und geschützt von Schildern warf man aufeinander los. Je ca. 30 Krieger aus der Nordstadt und aus Linden standen sich gegenüber. Tomaten, Äpfel und anderes Grünzeug flog durch die Luft und zerplatzte am Gegner. Überwiegend Männer und einige Frauen kämpften mit Mordsgaudi und  energiereichem Siegeswillen. “Linden stinkt”, riefen die Einen. “Nordstadt stirbt”, entgegneten die Anderen.

Von Anfang an waren die Nordstädter in der Offensive. Ihre Kampfesenergie war von der Schmach des letzten Jahres angestachelt, als Linden gewann.
Dieses Mal wollten sie als Sieger vom Schlachtfeld gehen und kämpften entsprechend verbissen.

Ca. 20 Minuten tobte die Schlacht auf der Brücke, beobachtet von einer wachsenden Zuschauerschar an beiden Ufern der Leine.

Schritt für Schritt wichen die Lindener zurück. Beim Erreichen des Brückenanfangs war der Kampf entschieden. Die Nordstädter hatten gewonnen. Auf der Brücke blieb - vor allem auf der Lindener Seite - eine stinkende Peke Gemüse und Fisch (!) zurück.

Anschließend feierte man den Kampf bei zünftigem Besäufnis.

Links:
Keine Party mit Linden - KPML
Viva Linden! Nordstadt zerschlagen!
Redlinden
http://www.gemueseschlacht.de
Wikipedia zur Gemüseschlacht

Schade: siehe auch Polizeimeldung -> mehr

Klaus Öllerer
Letzte Änderung: 07.09.2005


Diese Beiden schauten aus sicherer Entfernung zu.


Lindens starker Lokalpatriotismus.


Jawoll


Fisch der Nordstädter - wie hinterhältig !


Lindener Kampfeslustige.


Gut gerüsteter Nordstädter.


Verbrüderung vor der Schlacht.


Die Lindener Frontlinie baut sich hier gerade auf. Gesehen von der Nordstädter Seite.


Die Gemüseschlacht ist in vollem Gange! Hier die Kämpfer aus der Nordstadt.


Die Lindener Frontlinie steht noch und wird hart attackiert.


Nachschub


Stück für Stück weicht die Lindener Linie zurück.


Die Nordstädter haben die Lindener Seite erreicht und gewonnen..


Ein Strauß der Nordstädter an den Verlierer Linden - niedlich.


Die Brücke liegt voller Gemüse- und Fischpeke. Wer das Vergnügen hat, muss natürlich auch sauber machen.


Zuschauer - ...


... fast wie ein Volksfest

 

© Copyright    Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.