Bericht 9-03

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht 2003  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...11  ...12  ...13  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ,,.19  ...20
...21  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37 ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43 
...44  ...45  ...46  ...47  ...48  ...49  ...50  ...51  ...52  ...53  ...54  ...55  ....56  ...57  ...58  ...59  ...60  ...61  ...62  ...63  ...64  ...65  ...66 
...67   ...68  ...69  ...70  ...71  Berichtsübersicht 2002 und früher

Nur im Internet.

Mo., 03.02.2003, Nachtrag zum Heiligabend:
Von der Leidenschaft eine Dienstleistung zu erbringen
oder: Was ist der Unterschied zwischen einem Fischgeschäft und der Abfallwirtschaft ?

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionforum eingerichtet.

Home
Berichte (Alle)

Dienstleistung 1: Auslieferung
Martina Kreinhacke ist Fischhändlerin in Linden-Nord am Schmuckplatz. Der Eisregen am Heiligabend drohte zu einer finanziellen Einbuße zu werden. Ständig riefen Kunden aus ganz Hannover an, daß sie den bereitliegenden Fisch nicht abholen könnten.
Eisregen ? Höhere Gewalt ?
Nicht für Martina und ihren Bruder Ingmar !
Schwupps waren die Familienmitglieder mobilisiert und die Autos angelassen.
Noch vor acht Uhr waren alle Vorbestellungen ausgeliefert.
Die Kunden freuten sich - und für's Geschäft stimmte die "Kohle".

Dienstleistung 2: Abholung der Biotonnen in Limmer
Auch in Limmer gab es Heiligabend Eisregen. Der Müll wurde nicht abgeholt.
Bis zum 21. Januar fand 6 Wochen lang keine Leerung der Biotonnen statt. Die Tonnen quollen über und illegalerweise wurden die Restmülltonnen für Biomüll zweckentfremdet.
Eine Anfrage der SPD-Fraktion im Bezirksrat am 29. Januar fand folgende Antwort der Verwaltung (auszugsweise):
"Der Eintritt extremer Witterungsverhältnisse stellt objektiv einen Fall 'höherer Gewalt' dar." und wegen der Frostsituation "...ist der Behälterinhalt im Übrigen vor der Leerung vom Tonnenbenutzer selbst aufzulockern." (!?)

Kommentar:
Dienstleistungen sind vergleichbar. Auch wenn es sich hier um Fisch einerseits und Biomüll anderseits handelt.
Lust oder Unlust - ein Unterschied der auffällt.
Über die Abfallwirtschaft gibt es zunehmend Beschwerden. Wäre Privatisierung plus Wettbewerb die Lösung ?

Klaus Öllerer
Redaktion@halloLinden.de
 


Ingmar und Martina:
Dienstleistungsweltmeister von Linden

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.


"Huhu, keiner macht mich leer !"