Bericht 8-03

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht 2003  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...11  ...12  ...13  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ,,.19  ...20
...21  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37 ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43 
...44  ...45  ...46  ...47  ...48  ...49  ...50  ...51  ...52  ...53  ...54  ...55  ....56  ...57  ...58  ...59  ...60  ...61  ...62  ...63  ...64  ...65  ...66 
...67   ...68  ...69  ...70  ...71  Berichtsübersicht 2002 und früher

Nur im Internet.

Mo., 20.01.2003:
Sanierungskommission Limmer konstituiert

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionforum eingerichtet.

Home
Berichte (Alle)

Die konstituierende Sitzung wurde von OB Schmalstieg eröffnet.

"Das Engagement von Einwohnerinnen und Einwohnern, die sich für ihren Stadtteil einsetzen, kann man nicht hoch genug bewerten. Wer, wenn nicht Sie, kennt denn die Probleme gut genug, um Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln?" Mit diesen Worten dankte Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg gestern (20.01.) den Mitgliedern der neu konstituierten Sanierungskommission Limmer für ihre Bereitschaft, in den kommenden Jahren die wichtigen Entscheidungen der Ratsgremien für die Weiterentwicklung des Stadtteils Limmer vorzubereiten. Schmalstieg dankte darüber hinaus dem Land Niedersachsen, das trotz seiner Finanzknappheit mit rund 13 Millionen Euro zwei Drittel der Sanierungskosten von voraussichtlich ca. 19 Millionen Euro übernimmt. "Ohne diese Unterstützung wäre es uns nicht möglich gewesen, die städtebaulichen Probleme dieses Stadtteils anzugehen," betonte der Oberbürgermeister.

In den kommenden Jahren werde es insbesondere darum gehen, den Entwicklungsschub, der sich aus der Umnutzung des ehemaligen Conti-Geländes ergeben wird, sinnvoll zu nutzen. Daneben werden die städtebauliche Sanierung, vor allem im Ortskern, die Erneuerung von Straßen, Plätzen und Blockinnenbereichen die Lebensqualität für die Bewohner deutlich verbessern. Nutzungskonflikte zwischen Gewerbe und Wohnen, Verkehrsprobleme und Defizite bei der Versorgung des Stadtteils mit Handel und Dienstleistungen werden weitere Schwerpunkte in den Diskussionen sein.
Der Oberbürgermeister ermutigte die Kommissionsmitglieder zur kreativen Suche nach tragfähigen Kompromissen und wünschte ihnen viel Erfolg für ihre schwierige Aufgabe." (Presseerklärung des OB v. 21.01.)

Mitglieder der Sanierungskommission Limmer sind:

Stimmberechtigte Mitglieder
Rats- oder Bezirksratsfrauen/-herren (auf Vorschlag der)

1.Ratsfrau Christine Kastning(SPD)
2.Bezirksratsherr Manuel Vazquez Perez(SPD)
3.Bezirksratsfrau Cornelia Schweingel(SPD)
4.Bezirksratsherr Jürgen Mineur(SPD)
5.Ratsherr Jens Seidel(CDU)
6.Bezirksratsherr Reinhold Friehe(CDU)
7.Bezirksratsfrau Helene Tiedge(CDU)
8.Bezirksratsherr Rainer-Jörg Grube (BÜ90/DG)

Bürgermitglieder:
auf Vorschlag der
1.Herr Jörg Bickmann(SPD)
2.Herr Bayram Satilmis(SPD)
3.Herr Jochen Rademann(SPD)
4.Herr Dirk Pielke(SPD)
5.Frau Claudia Rost(CDU)
6.Herr Christian Eggers(CDU)
7.Herr Georg Peters(CDU)
8.Frau Karen Hinrichsen(BÜ90/DG)

Grundmandat (mit beratender Funktion):
Ratsherr Wilfried H. Engelke(FDP) Hinüberstr. 21, 30175 Hannover

 

wird fortgesetzt

Klaus Öllerer
letzte Änderung: 21.01.2003


Das Sanierungsgebiet Limmer. Das ehem. Conti-Gelände umfaßt ca. die Hälfte des Gebietes.

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.


Hr. Kastner (Stadtplanungsamt), Hr. Römer (Stadtplanungsamt), OB Schmalstieg, Hr. Hesch (Stadtplanungsamt)


Vorsitzende der Sanierungskommission: Ratsfrau Chr. Kastning


Kommissionsmitglieder


Kommissionsmitglieder


Zuschauer