Bericht 70-03

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht 2003  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...11  ...12  ...13  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ,,.19  ...20
...21  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37 ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43 
...44  ...45  ...46  ...47  ...48  ...49  ...50  ...51  ...52  ...53  ...54  ...55  ....56  ...57  ...58  ...59  ...60  ...61  ...62  ...63  ...64  ...65  ...66 
...67   ...68  ...69  ...70  ...71  Berichtsübersicht 2002 und früher

Nur im Internet.

Home
Berichte (Alle)

6.12.2003, Linden - Süd
Mit "ArtHopping" Bilderbuchstart hingelegt
Geschäftsleute starten erste Aktion als Werbegemeinschaft

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionforum eingerichtet.

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Am 6.Dezember war es soweit. Die gelungene Aktion der Werbegemeinschaft „Linden – Süd  positiv" machte ganz Hannover auf die Attraktionen der Deisterstraße aufmerksam.
 
Vor drei Monaten hatte sich die
Werbegemeinschaft der Geschäfte an der Deisterstraße und des Schwarzen Bären gegründet.
Von nun an hieß ihr erklärtes Ziel die Aufwertung der Einkaufsmeile voran zutreiben.

Das Image der Straße war stets negativ besetzt und sie führte ein Schattendasein in der Medienwelt.

Ein wahrer Lichtblick jedoch ist die internationale Gastronomie die sich im Laufe der Zeit an der Deisterstraße, oft unscheinbar und hinter traditionsreichen Fassaden verborgen, angesiedelt hat. Die breiten Bürgersteige laden zum Bummeln und zu einer Außenbewirtung ein und die Verkehrsanbindung ist außergewöhnlich komfortabel.
Diese Konstellation ist nun mit der
Umnutzung der leer stehenden Geschäfte in Ateliers noch einmal aufgewertet worden. 
Die Idee des „ArtHopping" könnte schon bald in ein „ClubHopping" umgewandelt werden, es bilden sich auf der Deisterstraße verschiedene Varianten von „Zimmer - Theatern", ähnlich dem am Scharzen Bären.

Natürlich wird von Seiten der Geschäftsleute auch daran gearbeitet den Branchenmix attraktiver auszubauen und den Gesamteindruck der Deisterstraße optisch zu verbessern.

Für den Monat Mai ist das nächste Fest geplant. Doch zuerst wird ein Verein gegründet, die Werbegemeinschaft hat gezeigt, dass sie etwas bewegen kann, nun werden neue Mitglieder gesucht und Aufgaben vergeben.
 

Pressestimmen
Neue Presse v. 11.12.2003
HAZ v. 4.12.2003
Neue Presse v. 03.12.2003

 

Fotos/Text: evi schaefer
Letzte Änderung: 12.12.2003

Ein guter Start: Strahlender Sonnenschein zu Musik und Kunst

Doch winterfeste Handbekleidung wäre trotzdem nicht schlecht gewesen

"Nicht ohne mein Sousaphon!"
Stippvisite bei den Schweißakrobaten von KATT

...wo die "Winteranemonen" ihre Lieblingssachen zwischen den Elektroartikeln ausbreiten

"Töörööööh"... ein ungewohnter Ausblick. Weiter geht es die Deisterstraße hinauf ...


 Lange Schatten, doch kurze Wege, hier bei "Möbliert" ist die Deisterstraße schon fast zu Ende.

Nette Geste: Anke Scholz-Isenberg und Bernd Zapf
bringen Rosen für die Ausstellerinnen mit.

Ecke Weberstraße: Die Füße werden kalt,
aber die Gewinne des Preisrätsels locken.

Im Hinterhof, hier ist der Haupteingang von
 "Sinnlos Schön". Und jetzt was warmes: Glühwein!

Wilhelm Behse (Seelze) mit seinem Hauptgewinn und Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke.

 Hier freut sich der Vorstand.
v.l. A. Scholz-Isenberg, K. Felske, Fr. Bubik

10.12.2003, Sitzung der Werbegemeinschaft:   "Auf die nächste gelungene Aktion!"