Bericht 64-03 - Bericht 65-03 - Berichte (Übersicht)

Donnerstag, 23.10.2003:

Mädchenarbeitskreis Hannover der freien und kommunalen Kinder- und Jungendeinrichtungen und Mädchenhaus Hannover
Tanz Event

und hier geht's zur Bildergalerie mit 130 Bildern !

Sie haben nur diesen einen Tanz. Und der muss der Jury gefallen.
Sie tanzen nach eigenen Choreografien und ohne professionelle Hilfe -  gemeinsam haben sie die Schrittfolgen erarbeitet und einstudiert.

Heute ist der erste Tanzwettbewerb für 12 Mädchentanzgruppen aus Hannover und der Region.
Den Anfang hat am Nachmittag die Altersgruppe von 8 - 13 Jahre gemacht, ab 20:00 läuft der Wettberb für die 14-18 jährigen.
Das Veranstaltungszentrum "Faust e.V." hat die Bühne und zwei Mitarbeiterinnen zur Verfügung gestellt, die Tanzschulen Bothe und Olando Dance übernahmen das Sponsoring und die Preise für die Sieger.
Die "60er Jahre Halle" ist proppevoll. Alle haben Lampenfieber.

Es geht los.

"Ausgepfiffen wird hier niemand. Wer pfeift, verlässt den Saal!"
Moderatorin Lana Palic stellt das gleich zu Angfang klar, schließllich haben die Mädels ihre Fanclubs und einen Haufen Freunde mitgebracht.

Alle tanzen den wichtigten Tanz ihres Lebens.
Gewinnen kann nur eine Gruppe, so ist die Regel. Aber sie  stellen sich mutig den kritischen Augen der Jury, des Publikums und der Konkurrenz. Das macht alle zu Siegerinnen.

ie ab heute di3e Welt bedeuteTen:

  Fotos/Text: evi schaefer, letzte Änderung: 29.10.2003                   

ööAuch die Jury ist  begesitert

Bretter, die ab heute die Welt bedeuten

öNochmal volle Konzentration und letzte Probeschritte vor dem Auftritt

ööAuf der Bühne, das Lampenfieber ist vergessen

ööShoweinlage "Sisters 'n Act" und dann stehen die Gewinnerinnen fest: Platz 1 "Double s.s.l.b. sisters, Platz 2: "Puelleas" JT Linden Nord,  Platz 3 "Funky Girls" TSV Kolenfeld

Der nächste Street Dance Contest findet am 6. Dezember im JZ Döhren statt.