Bericht 35-03

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht 2003  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...11  ...12  ...13  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ,,.19  ...20
...21  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37 ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43 
...44  ...45  ...46  ...47  ...48  ...49  ...50  ...51  ...52  ...53  ...54  ...55  ....56  ...57  ...58  ...59  ...60  ...61  ...62  ...63  ...64  ...65  ...66 
...67   ...68  ...69  ...70  ...71  Berichtsübersicht 2002 und früher

Nur im Internet.

  Fr., 23.05.03:
Linden blüht auf
Verschönerungsaktion und Denkanstoß

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionforum eingerichtet.

Home
Berichte (Alle)

Das Stadtteilforum Linden – Süd  initiierte am Freitag zum vierten Mal die Aktion „Linden blüht auf". In der Deister- und Charlottenstraße wurden ab 9:00 die gesponserten Blumen von zwei Klassen der Fössefeldschule, unterstützt von Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke, auf die Baumscheiben gepflanzt. Mitarbeiter des „Glanzprojektes" sorgten mit Rat und Tat für einen reibungslosen Ablauf der Pflanzaktion.

Mal so richtig in der Erde wühlen. Aber nicht in Hundeköddeln und Zigarettenkippen.
Das Grünflächenamt hatte perfekt vorgesorgt, denn im Laufe der Woche wurden die Baumscheiben für die zarten Gewächse gereinigt und aufbereitet. Etliche Beutel Qualitäts – Pflanzenerde aus Sponsorenhand kamen ebenfalls noch dazu.

Polizei, Verkehrsschilder und Poller hielten den fließenden Verkehr auf der Deisterstraße von den Baumscheiben fern, so konnten die Einpflanzkünstler ihre Arrangements ungehindert fertig stellen.

Gärtnern macht wirklich Spaß. Mehr als Schule jedenfalls. Sortieren wir die Blumen nach Farbe oder nach Sorte oder gar nicht? Manchmal war die Anwesenheit der Lehrer wirklich ganz praktisch und hatte obendrein noch einen beschleunigenden Charakter. Was sich auch durchaus lohnte, winkten am Ende der Pflanzaktion doch Erfrischungen und gegrillte Bratwürste.
Mit spielerischem Eifer verbrauchten die Jugendlichen sämtliche Blumenvorräte und um 12:00 verteilte Küster Rohde im Hof der Erlöserkirche seine Grilladen.
 

 

 

 

 

Fotos/Text evi.schaefer
Letzte änderung 14.10.2003

Am Start: Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke und Dietmar Klatt.

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Erster Schaufelstich: Hatice Vollmann, SPD, pflanzt in der Charlottenstraße.

Lindener lieben eben blaue Blumen: Ebru, Sebahate mit Helmut Lülf vom "Glanzprojekt"

"Was war das eben?" Debatte an      
der Rabatte.

Gut behütet: Ein- Pflanzteam an der
 Deisterstraße

Mittendrin:
        Der Initiator Herr Erdmann - Köthe

Hab mein' Wagen voll geladen: Thomas Meisenberg, vom Glanzprojekt sorgt für reichlich Nachschub.

Hinten fließt der Verkehr und vorne das Gießwasser: Die letzten Hangriffe.

Erdarbeiterinnen für einen Tag:
Tugba und Selin.

Guckst du:
Kerim und Rekar.

Haben ihr Werk vollendet:
Ebru und Filiz.

Pflanzer - Schutz (li.):
Immer noch das wirksamste Mittel gegen Autos.

Am Ziel:
Die Baumscheiben vor der Erlöserkirche.

Niemand kennt seinen Namen: der Brunnen vor dem Tore

Jetzt: Essen und trinken...und die Sonne lacht dazu.
Ihr wart super!

Und ihr auch...

...zum Schluss auch noch einen Einsatz als Durstlöscher.

Wuff, liebe Lindener... diese Hundebar ist meines Erachtens einmalig in der Leinemetropole... und mein Hundeklo wird jetzt von einen Blumenteppich beduftet... aber dennoch brennt mir eine Frage auf der Seele:

Wer weiß, wie der Brunnen hier vor der Erlöserkirche heißt?