Bericht 31-03

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht 2003  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...11  ...12  ...13  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ,,.19  ...20
...21  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37 ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43 
...44  ...45  ...46  ...47  ...48  ...49  ...50  ...51  ...52  ...53  ...54  ...55  ....56  ...57  ...58  ...59  ...60  ...61  ...62  ...63  ...64  ...65  ...66 
...67   ...68  ...69  ...70  ...71  Berichtsübersicht 2002 und früher

Nur im Internet.

Fr., 25.04.2003, der Arbeitskreis Stadtteilentwicklung Limmer wirft einen Blick in die Hinterhöfe:

Ideensammlung im Gehen - Bestandsaufnahme:
Teil 2
Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionforum eingerichtet.
 

Home
Berichte (Alle)

Varrelmannstraße „Hier isses immer schön kühl im Sommer"

Nr.4 Hinterhaus, dies war früher der „Kochsche Bierverlag", die untere Etage ist bewohnt (Eigentum)

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

dort wurden Pferde u. Wagen untergestellt und es gab einen Kühlkeller. Auffällig: Die Türen zwischen den Geschossen

Blickrichtung nach links in Nachbars Hinterhof: Sattes Grün
und lecker Kaffeeduft

ein kleines Paradies, das von den Bewohnern liebevoll gepflegt wird

Nr.6: Das Häuschen war ein Waschhaus und ist wie die Obstbäume 100 Jahre alt

Prüßmannstraße: üppige Frühlingspracht...

...und versiegelte...

...Flächen. Hier befanden sich früher
 Kleingärten

Spangenbergstraße vielleicht lassen sich die Garagen anders anordnen?

Kirchhöfnerstraße Haus Nr. 6 ein Bier- und Kaffeegärtchen, sehr einladend

Hinterhof im Haus gegenüber- seit 30 Jahren die grüne Wand ...

detailverliebte Gartenbauer in der
 Wunstorferstraße 56

...und auch von oben siehts nicht besser aus. Unter dem Hof befinden sich Keller

Und hier wär wieder das alte Problem: keine Chance für zarte Pflänzchen in der
Kesselstraße

Ratswiese Limmer war früher ein Zentrum für Ausflugslokale und wo kriegen wir jetzt einen Kaffee her?

der Hinterhof. Keine Ranch, sondern der ehemalige Zimmereibetrieb Thiele und Krone, jetzt werden Garagen daraus.

Zimmermannstraße Nr.1 das weiße Zeichen an der Wand zeigt an:
Luftschutzkeller!

Hinterhof, wo sollen denn hier Kinder spielen???

 Epperstraße ein echtes Hinter- Haus

Hinterhof Harenbergerstraße doppelte Waschkraft. Im Hintergrund die „Limmersche Badeanstalt" die Sole wurde vom Limmerbrunnen mit Pferd und Wagen dort hin geschafft.

 Nr. 5a. saniertes Hinterhaus mit einer praktischen
Balkonlösung

Die Auswertung wird später bekannt gegeben, denn die Teilnehmer brauchen jetzt dringend einen Kaffee.
Hier ist der  erste Teil der Begehung

Text/Fotos: evi.schaefer
letzte Aktualisierung: 26.04.03