Bericht 21-03

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht 2003  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...11  ...12  ...13  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ,,.19  ...20
...21  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37 ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43 
...44  ...45  ...46  ...47  ...48  ...49  ...50  ...51  ...52  ...53  ...54  ...55  ....56  ...57  ...58  ...59  ...60  ...61  ...62  ...63  ...64  ...65  ...66 
...67   ...68  ...69  ...70  ...71  Berichtsübersicht 2002 und früher

Nur im Internet.

Fr., 21.03.2003, offizielle Eröffnung des
Küchengartenpavillon
auf dem Lindener Bergfriedhof

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionforum eingerichtet.

Home
Berichte (Alle)

Der gemeinnützige Verein "Quartier e.V." feierte am Freitag, den 21.03.03, die offizielle Eröffnung des Küchengartenpavillon auf dem Lindener Bergfriedhof.

Die Geschichte des Pavillon begann im Jahre 1741 als Lustschlößchen für König Georg II.
1911 wurden Schweine in dem barocken Kleinod gemästet und sein Niedergang  schien besiegelt zu sein.
Doch die Lindener Bürgestiftung rettete das Gebäude und begann mit der Umsetzung auf den Lindener Bergfriedhof.
Den 1. Weltkrieg überstand der Pavillon nicht unbeschadet als Rohbau.
In den kargen Nachkriegsjahren sorgten die Lindener für Baumaterial und für die Instandsetzung des Gebäudes.
1925 wurde der Pavillon seiner Bestimmung als Gedenkstätte für Lindener Bürger übergeben. Dort lag in den oberen Räumen das goldene Buch von Linden aus.
In den folgenden Jahrzehnten verfiel das Bauwerk immer mehr, Feuchtigkeit beschädigte das Mauerwerk und Vandalen zerstörten und raubten die Exponate.
1976 bezog ein Künstler die Räume, doch nach einem starken Wasserschaden 1998 wurde der Pavillon wieder von seinem Bewohner verlassen.
2001 bewahrte die Stadt Hannover durch eine Renovierung den Pavillon vor dem weiteren Zerfall und im Dezember 2002 zog der Verein "Quartier e.V." als Mieter ein.

Das neu eröffnete Informationszentrum für den Lindener Berg mit seiner historischen Dauer- Fotoausstellung  über Linden ist täglich  von 14 - 16 Uhr, ab April von 14 - 17 Uhr geöffnet.







Mehr Wissenswertes über den Pavillon auch bei halloLinden unter:
Heimat Linden/Limmer

Fotos/Text: evi.schaefer

 

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Der Küchengartenpavillon ist bald eingetaucht in ein dunkel- azurblaues Meer, wenn die Scilla blüht.

Jonny Peter (Mitte) eröffnet im unteren "Runden Saal" den Küchengartenpavillon, li. Bezirksrat Reinhard Tydeks, re.   Bezirksbügermeisterin Barbara Knoke.

Mit Manuskript: Sid Auffahrt (Uni- Hannover): "Die Lindener haben ihren Pavillon immer wieder gerettet."

Minuten der Besinnung. Freddy Caruso spielt: „Sag mir, wo die Blumen sind..."

Die Wendeltreppe herauf in den "Oberen Runden Saal"...

...v. li. Berzirksrat Frank Nikoleit, Gerhard Lünser, Bezirksrätin Barbara Krieger, Manfred Wiesig.