Bericht 13-03

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht 2003  ....1  ....2  ....3  ....4  ....5  ....6  ....7  ....8  ....9  ...10  ...11  ...12  ...13  ...14  ...15  ...16  ...17  ...18  ,,.19  ...20
...21  ...22  ...23  ...24  ...25  ...26  ...27  ...28  ...29  ...30  ...31  ...32  ...33  ...34  ...35  ...36  ...37 ...38  ...39  ...40  ...41  ...42  ...43 
...44  ...45  ...46  ...47  ...48  ...49  ...50  ...51  ...52  ...53  ...54  ...55  ....56  ...57  ...58  ...59  ...60  ...61  ...62  ...63  ...64  ...65  ...66 
...67   ...68  ...69  ...70  ...71  Berichtsübersicht 2002 und früher

Nur im Internet.

Freitag, 21.02.2003:
Conti-Gelände Limmer -  eine Begehung
auf Einladung des Arbeitskreises Stadtteilentwicklung Limmer

Beitrag Kommentieren
Nach dem ersten Beitrag wird ein Diskussionforum eingerichtet.

Home
Berichte (Alle)

Für die erschienen ehemaligen Conti-Mitarbeiter war es ein wehmütiger Anblick.

Da, wo sie jahrzehntelang gearbeitet haben, sind Graffitis und gespenstische Leere eingekehrt.

Unheimlich wirkende Hallen, tiefe Keller von Wasser geflutet und aufgebrochene Spinde.
Stille Straßen liegen dazwischen und ab und zu hört man es krachen: es wird abgeräumt.

Die Atmosphäre ist irgendwie unwirklich, sie ist "fühlig".

Das sind hier nicht einfach nur Gemäuer und Maschinenteile.

Das hier ist wie eingefrorene Arbeit.

Jahrzehntelang haben Arbeiter und Angestellte hier diszipliniert ihren Wohlstand geschaffen, den sie nach Feierabend genießen konnten und inzwischen an die Kinder und Kindeskinder weitergereicht haben.

Die Wasserstadt Limmer Gmbh ist der neue Besitzer.
Ihr geht es jetzt darum etwas Neues zu schaffen. Erhaltenswerte Gebäude bleiben erhalten, der Rest wird abgerissen und der Boden wird saniert und aufbereitet.

Wenn das Produkt "Gelände" fertig ist, wird es verkauft. Dann beginnt der Aufbau.

Inzwischen ist das Conti-Gelände ein Teil des Sanierungsgebietes Limmer und eine Sanierungskommission ist eingerichtet worden.

Wir berichten laufend darüber.

Klaus Öllerer
letzte Änderung: 22.02.2002

Aus der Einladung zur Besichtigung:

"Die Mitglieder des Arbeitskreises Stadtteilentwicklung und weitere interessierte Bürger können am o.g. Termin das Conti-Gelände Limmer in Augenschein nehmen. Begleitet wird die Begehung von Mitgliedern der Wasserstadt Limmer GmbH. Treffpunkt ist um 14.00 der Haupteingang der Conti-Limmer an der Wunstorfer Strasse. Seit dem 16.1.2003 liegt der 'Bebauungsplan Nr.1535 - Conti Limmer - Beschluss zur vorgezogenen Bürgerbeteiligung' öffentlich aus. Die Frist für Einwendungen dazu endet 2 Mon. nach Beginn der Auslegung."


Der Turm bleibt - ein schönes Wahrzeichen für's Gelände.

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.


Das Conti-Gelände: eingegrenzt von Kanälen an zwei, Stockhardtweg und Wunstorfer Straße an den anderen Seiten.


"Ich war einmal ein .." - ja, was wohl ?


Herr Cording (rechts) von der Wasserstadt Limmer führte kompetent durch das Gelände.


Ca. 50 interessierte Bürger waren gekommen.


Graffitis auf hohem Niveau - das Gelände ist voll davon.


Die Kleingärten am Kanal werden auch diesen Sommer noch bis zum Herbst genutzt werden können.


Abräumer: hauh weg den Scheiß !
Die Hallen werden ausgeräumt - auch am Samstag.