Bericht 54

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht  2002  .133  .132  .131  .130  .129  .128  .127  .126  .125  .124  .123  .122  .121  .120  .119  .118  .117  .116  .115  .114
.113  .112 .111  .110  .109  .108  .107  .106  .105  .104  .103  .102  .101  .100  ..99  ..98  ..97  ..96  ..95  ..94  ..93  .92  ..91  ..90  ..89  ..87
..86  ..85  ..84  ..83  ..82  ..81  ..80  ..79  ..78  ..77  ..76  ..75  ..74  ..73  ..72  ..71  ..70  ..69  ..68  ..67  ..66  ..65  ..64  ..63  ..62  ..61  ..60
..59  ..58  ..57  ..56  ..55  ..54  ..53  ..52  51a  ..51  ..50  ..49  ..48  ..47  ..46  ..45  ..44  ..43  ..42  ..41  ..40  ..39  ..38  ..37  ..36  ..35  ..34
..33  ..32  ..31  ..30  ..29  ..28  ..27  ..26  ..25  ..24  ..23  23a  23b  23c  23d  23e  .23f  ..22  ..21  ..20  ..19  ..18  ..17  ..16  ..15  ..14  ..13
..12  ..11  ..10  ....9  ....8  ....7  ....6  ....5  ....4  ....3  ....2  ....1

Nur im Internet.

Home
Berichte (Alle)

So., 24.03.2002 - Schildbürgerstreich am Lindener Berg:
10 Parkplätze am Stadion wurden zu Baumflächen umgebaut.
Mitglieder von Linden 07 sind empört - jetzt noch mehr Enge bei Sportveranstaltungen.
Eine Darstellung von Gabriele Steingrube.

In der Woche vom 19.3.-21.3. wurden auf dem Parkplatz am Lindener Stadion die Vorbereitungen getroffen um 6 Linden auf dem Parkplatz und 1 Kastanie auf dem Fußweg zu pflanzen.

An den Bezirksrat wurde am 8.3. eine Infodrucksache vom Grünflächenamt abgeschickt, die am 12.3. beim Amt für Bezirksratsangelegenheiten einging und von dort an die Bezirksratsmitglieder weitergeleitet wurde.

Sinngememäß steht in der Info-Drucksache, dass im Rahmen des 1000 Bäume-Programms das Grünflächenamt beabsichtigt im Frühjahr an verschiedenen Orten in Linden, diese wurden auch genannt, Bäume zu pflanzen. Unter anderem auf dem Parkpatz am Stadion. 

Am Donnerstag, 21.3.02 waren die vorbereitenden Arbeiten fast abgeschlossen. Ich habe am 22.3. beim Grünflächenamt angerufen, Herr Ronald Clark hat dann Rücksprache gehalten. Mich rief dann ein Mitarbeiter, Herr Hoppe an und teilte mir mit, dass der Bezirksrat informiert worden sei und man keine Antwort bekommen habe. Ich fragte ihn dann, wann der Bezirksrat informiert wurde. Antwort: ja am 8.3.02. Auf meine Frage, wann der Bezirksrat dann hätte Stellung nehmen sollen, kam natürlich keine Antwort. Die einzige Antworte war: Das haben Fachleute entschieden.

Ich frage mich nun, was waren das für Fachleute, die auf einem Parkplatz, vor einem Stadion mit Sporthallen rund 10 Parkplätze vernichten? Dies erinnert an einen Schildbürgerstreich. Vor allen Dingen weil in dem Bereich bereits Bäume stehen.

Die Sportanlage des Lindener Stadions ist kieselrot verseucht. Hierfür ist kein Geld da, aber die Gelder für unnötige Baumpflanzungen sind im Haushalt vorhanden. Wenn dort Bäume gepflanzt werden, wo keine sind, ist das noch verständlich.
Die Busse werden zwischen den Bäumen keinen Parkplatz finden, weil es zu eng ist. In den Monaten von Oktober bis Ende Februar sind die Hallen am Wochenende voll belegt und es sind so schon nicht genügend Parkplätze vorhanden. Nun werden jedoch weitere 10 Fahrzeuge verkehrswidrig stehen.
Die zum Teil jugendlichen Sportler mit ihren Eltern werden wohl kaum mit der Straßenbahn kommen. Unter diesen Eltern befinden sich auch viele sogenannte "Grüne", die dann auch mit dem Auto kommen.

Teilweise entwickelt sich unsere Verwaltung zum Tollhaus. Die falschen Leute am richtigen Platz, um den Bürgern zu schaden.

24.03.2002
Gabriele Steingrube
Frau Steingrube ist Vorstandsmitglied im Verein Linden 07 und war im letzten Bezirksrat Vorsitzende der CDU-Fraktion.

 

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.