Bericht 131

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht  2002  .133  .132  .131  .130  .129  .128  .127  .126  .125  .124  .123  .122  .121  .120  .119  .118  .117  .116  .115  .114
.113  .112 .111  .110  .109  .108  .107  .106  .105  .104  .103  .102  .101  .100  ..99  ..98  ..97  ..96  ..95  ..94  ..93  .92  ..91  ..90  ..89  ..87
..86  ..85  ..84  ..83  ..82  ..81  ..80  ..79  ..78  ..77  ..76  ..75  ..74  ..73  ..72  ..71  ..70  ..69  ..68  ..67  ..66  ..65  ..64  ..63  ..62  ..61  ..60
..59  ..58  ..57  ..56  ..55  ..54  ..53  ..52  51a  ..51  ..50  ..49  ..48  ..47  ..46  ..45  ..44  ..43  ..42  ..41  ..40  ..39  ..38  ..37  ..36  ..35  ..34
..33  ..32  ..31  ..30  ..29  ..28  ..27  ..26  ..25  ..24  ..23  23a  23b  23c  23d  23e  .23f  ..22  ..21  ..20  ..19  ..18  ..17  ..16  ..15  ..14  ..13
..12  ..11  ..10  ....9  ....8  ....7  ....6  ....5  ....4  ....3  ....2  ....1

Nur im Internet.

Home
Berichte (Alle)

Spätherbst 2002:
Baumpatenschaften in der Stärkestraße 12, 18c, 19
Frisch gebackene Baumpaten und das Grünflächenamt treffen sich zum Ortstermin am 28.11.


Die Idee Baumpatenschaften zu vergeben entstand Anfang der achtziger Jahre.
Bürgerinnen und Bürger sollten aktiviert werden, öffentliche Grünflächen und
Bäume, die das Wohnumfeld nicht nur optisch, sondern auch ökologisch
verbessern, zu achten und Verantwortung zu übernehmen.
 Wir haben inzwischen
ca. 300 Baumpaten, die im gesamten Stadtgebiet, 463 Bäume betreuen. Viele
Baumpaten bepflanzen die Baumscheibe (Wurzelbereich), hegen und pflegen sie
und verteidigen sie vor Umweltverschmutzern, die als Mensch und Hund
auftreten.
 Wenn der Wurzelbereich eine Bepflanzung  zuläßt, helfen wir gerne
bei der Verbesserung des Bodens und beraten auch bei der Pflanzenauswahl.


 Hans-Rolf Hasberg
Grünflächenamt Hannover
 



 

Fotos: Dieter Schaefer,
Nachbarschaftsinitiative Linden Nord

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.

Auf die Wurzel gefühlt: wie tief und wo befinden sich die lebenswichtigen Versorgungsleitungen?

Dieter Schaefer (v.l.Baumpate) und Hans-Rolf Hasberg (Grünflächenamt) haben einen Plan.

Fachsimpeleien unter Baumpaten: v.r.Renate Dinse, Sabine Engel und deren Vater.

 "Es gibt ein Gewächs, dass heißt:' Verpiss dich' da geht kein Hund mehr drauf " r. Maria Hampfler

Dieser Spielplatz bekommt bald einen Paten...

...aber das ist ein anderes Amt.

Das AWO Seniorenzentrum - 15 Baumscheiben - eine reizvolle Aufgabe für zukünftige Baumpaten!
In der Stärkestraße wird durch Mitglieder von NIL der Anfang gemacht und dieses Projekt wird hoffentlich viele Nachahmer finden.
Auch halloLinden ist dabei.

Bildtext: evi.schaefer