Bericht 65

Archiv

 Berichte

Berichtsübersicht  2002  .133  .132  .131  .130  .129  .128  .127  .126  .125  .124  .123  .122  .121  .120  .119  .118  .117  .116  .115  .114
.113  .112 .111  .110  .109  .108  .107  .106  .105  .104  .103  .102  .101  .100  ..99  ..98  ..97  ..96  ..95  ..94  ..93  .92  ..91  ..90  ..89  ..87
..86  ..85  ..84  ..83  ..82  ..81  ..80  ..79  ..78  ..77  ..76  ..75  ..74  ..73  ..72  ..71  ..70  ..69  ..68  ..67  ..66  ..65  ..64  ..63  ..62  ..61  ..60
..59  ..58  ..57  ..56  ..55  ..54  ..53  ..52  51a  ..51  ..50  ..49  ..48  ..47  ..46  ..45  ..44  ..43  ..42  ..41  ..40  ..39  ..38  ..37  ..36  ..35  ..34
..33  ..32  ..31  ..30  ..29  ..28  ..27  ..26  ..25  ..24  ..23  23a  23b  23c  23d  23e  .23f  ..22  ..21  ..20  ..19  ..18  ..17  ..16  ..15  ..14  ..13
..12  ..11  ..10  ....9  ....8  ....7  ....6  ....5  ....4  ....3  ....2  ....1

Nur im Internet.

Home
Berichte (Alle)

Fr., 19.04.2002, Lindenspiegel
Offen für alle Kulturen:
Sportgemeinschaft Limmer sucht noch junge Fußballer

Die C- Jugend der Sportgemeinschaft Limmer sucht neue Mitglieder, wobei Jugendleiterin Rosemarie Dohmeyer betont, dass Menschen aller Hautfarben im Verein willkommen sind.

Ein Artikel des

Als einer der ersten Vereine in Hannover habe die Sportgemeinschaft Limmer von Anfang an ausländischen Mitbürger integriert, so die Jugendleiterin des Vereines. Die C- Jugend sei dafür das beste Beispiel. Eine Multikulti-Mannschaft mit Spielern aus aller Herren Länder. Aber gerade an der C-Jugend in Limmer könne man sehen, dass der Sport verbindet. Trainer Muhittin Ertürk hat es dabei nicht immer leicht. Die Jungs sind temperamentvoll und in einem schwierigen Alter und manchmal prallen auch die vielen Kulturen und Glaubensrichtungen aufeinander. „Das alles unter einen Hut zu bekommen erfordert viel Geduld", erklärt Rosemarie Dohmeyer. „Einige Kinder wohnen in sozialen Brennpunkten, wo es besser ist, sie von der Straße zu holen. Es ist ja nicht nur das Fußballspielen was bei der Sportgemeinschaft Limmer gelehrt wird, sondern auch soziales Verhalten der eigenen Mannschaft und den übrigen Vereinsmitgliedern gegenüber." Kontakt: Tel. 0511/210 32 23. /ww

© Copyright

Die Inhalte angeführter Links und Quellen werden von diesen selbst verantwortet.